Abitur Abschluss - Voraussetzungen und Ablauf

Gewünschter Bildungsabschluss Abitur: Welche Voraussetzungen Sie für den Abitur Abschluss benötigen und wie der Ablauf von Statten geht, erfahren Sie hier.


Um seinen Abitur Abschluss zu erlangen gibt es vielerlei Möglichkeiten, denn es gibt nicht nur das eine Abitur. Das Allgemeine Abitur werden die Meisten unter Ihnen kennen, etwas unbekannter sind das Fachgebundene Abitur und die Fachhochschulreife, das sogenannte „Fachabitur“.

Der Abitur Abschluss
Schüler, die das allgemeine Abitur erlangen wollen, müssen nach der Mittelstufe die Oberstufe besuchen. Drei Jahre dauert diese in jedem Fall an, auch wenn ein fachgebundenes Abitur, statt des allgemeinen angestrebt wird. Bei dem fachgebundenen Abitur kann man sich bereits auf den späteren Beruf vorzubereiten. Verschiedene Schulen bieten hier die Möglichkeit sich auf Wirtschaft, Datentechnik oder Ernährung zu spezialisieren.

Im besten Fall kann nach der Erlangung des Fachgebundenen Abiturs das erste Semester eines weiterführenden Studiengangs übersprungen werden. Viele Themen, die solche Schüler nämlich bereits im Unterricht der Oberstufe behandelt haben, werden im ersten Semester gelehrt. Ein klarer Vorteil also für alle, die sich schon nach der 10. Klasse sicher sind, was sie studieren möchten. Der Allgemeine Abitur Abschluss hingegen verlangt nicht danach schon zu wissen, was man später einmal machen will.

Der Fach-Abitur Abschluss
Wer sich sicher sein kann, später einmal nicht unter die Anwälte oder Ärzte zu gehen, für den ist die Fachhochschulreife, umgangssprachlich auch Fachabitur genannt, eine passende Alternative zum allgemeinen oder dem fachgebundenen Abitur Abschluss. Für das Fachabitur müssen nur zwei Jahre Oberstufe durchlaufen werden und auch hier kann man sich schon spezialisieren. So gibt es zum Beispiel Fachoberschulen für Gestaltung für alle kreativen Köpfe, Fachoberschulen für Wirtschaft oder Fachoberschulen der Chemietechnologie für alle Experimentierfreudigen.

Wie der Abschluss es bereits sagt, nämlich „fachgebundene Hochschulreife“, berechtigt die Erlangung dieser zum Besuch einer Fachhochschule. Hier werden zwar nicht Medizin oder Jura studiert werden können, aber wem dies ohnehin kein Berufswunsch ist, dem wird das Fachabitur genauso gut hingereichen wie Anderen der Allgemeine Abitur Abschluss.

Falls Sie nun zu den Spätentschlossenen gehören: Keine Sorge! Es ist auch noch lange nach der Mittelstufe und sogar als Inhaber des Hauptschulabschlusses möglich, den Abitur Abschluss zu erlangen. Viele Abendschulen bieten die Möglichkeit in abendlichen Kursen das nötige Wissen zu erlernen und letztlich mit dem Allgemeinen Abitur Abschluss oder der Fachhochschulreife abzuschließen.