Abnehmen mit der Bürodiät

Mit ein wenig Disziplin und ein paar einfachen Rezepten kann man sogar im Büro abnehmen. Die Bürodiät macht's möglich. Nehmen Sie viele Ballaststoffe zu sich und verzichten Sie auf Fettiges und Süßes. Und natürlich: Trinken Sie viel!


Im stressigen Büroalltag bleibt oft keine Zeit für eine ausgewogene Ernährung. Statt einem vollwertigen Mittagessen bestellt man sich eine fettige Pizza oder rennt zwischen Meeting und Sitzung zur Imbissbude. Fällt die Mittagspause mal wieder aus, gönnt man sich ein Nougat-Croissant oder einen zuckrigen Amerikaner. Dass diese Snacks nicht lange sattmachen, weiß jeder, doch sind sie schnell verfügbar und sättigen zumindest temporär. Fatal ist, dass eine falsche Ernährung neben neuen Fettpolstern auch zu Konzentrationsschwäche und Leistungseinbußen führt. Deutschlands bekanntester Diät-Arzt Dr. Detlef Pape hat die Bürodiät entwickelt, die Sie von den Wohlfühlpolstern befreit, die sich im Laufe der Jahre durch Ihren Schreibtischjob angesammelt haben.

Niedrigerer Energiebedarf

  • Jeder Mensch hat seinen individuellen Energiebedarf, der sich aus Bewegung, Atmung, Aufrechterhaltung der Organfunktionen und des Wärmehaushalts sowie anderen Faktoren zusammensetzt. Die Art der Tätigkeit ist eines der entscheidenden Aspekte, die bei der Berechnung des persönlichen Bedarfs wichtig ist.
  • Büroarbeiter haben einen deutlich geringeren Bedarf als beispielsweise Handwerker oder Bauarbeiter. Die Muskeln werden beim Sitzen nur selten beansprucht und der Körper muss allgemein weniger leisten. Wer sein Gewicht halten möchte, darf nicht mehr Energie zuführen, als tatsächlich benötigt wird. Doch unter Stress und Zeitdruck neigen viele dazu, mehr zu essen – mit deutlich sichtbaren Folgen: Fettpolster und Trägheit.
  • Statt dem belegten Salamibrötchen oder dem Kuchen der Kollegin gönnen Sie sich lieber ein Müsli mit Milch. Denn das liefert alle wichtigen Nährstoffe für ein gutes Nervenkostüm: Vitamin B, Magnesium und Kalzium. Werden diese Stoffe nicht in ausreichender Menge zugeführt, lässt die Konzentration nach und Reizbarkeit stellt sich ein.

Regeln der Bürodiät

  • Mit einigen wenigen Grundregeln lässt sich die Kalorienzufuhr leicht(er) kontrollieren, und mit Disziplin kann man sogar ein paar überflüssige Kilos verlieren. Die vier Regeln im Überblick:
  • Regel Nummer 1: Essen Sie viele Ballaststoffe. Diese sind kalorienfreie Sattmacher, die lange den Magen füllen. Darüber hinaus regen sie die Darmtätigkeit an. 
  • Regel Nummer 2: Meiden Sie Dickmacher. Essen Sie statt des Schokoriegels lieber Karottenstifte mit Kräuterquark, wenn Sie Hunger haben.
  • Regel Nummer 3: Sparen Sie Fett ein. Kochen Sie am Vorabend eine vollwertige Mahlzeit, die Sie dann nur noch aufwärmen müssen. Frittiertes, Gebratenes oder Gebackenes ist völlig tabu.
  • Regel Nummer 4: Trinken Sie so viel wie möglich. Am besten haben Sie immer ein Wasserglas auf Ihrem Schreibtisch stehen. Kaffee, Cola und Schwarzer Tee sind Genussmittel und gelten nicht als Durstlöscher. Verzichten sollten Sie auch auf gezuckerte Säfte.