Abnehmen mit Eiweiß: Heilfasten

Das Abnehmen mit Eiweiß, eine modifizierte Fastenkur, unterscheidet sich stark vom traditionellen Heilfasten. Häufig wird sie in Kliniken unter ärztlicher Aufsicht zur Therapie von Fettleibigkeit eingesetzt.


Wer abnehmen möchte und sich auch schon Gedanken über das Heilfasten gemacht hatte, wird in der Fastenkur "Abnehmen mit Eiweiß" eine interessante Möglichkeit sehen, das Fasten in die Tat umzusetzen, ohne Angst vor Mangelerscheinungen oder Muskelabbau haben zu müssen. Eiweißunterstütztes Heilfasten wird zu den modifizierten Fastenkuren gezählt, da darauf geachtet wird, dass eine Mindestmenge von vor allem Eiweiß ergänzend zugeführt wird, um Muskelverlust vorzubeugen. Zudem hat Eiweiß den Vorteil, lange zu sättigen, da der Körper einige Zeit braucht, um es aufzuspalten und als Energie zur Verfügung zu stellen.

Eiweiß-Drinks als Ersatz für Mahlzeiten

  • Der Körper verliert bei Nahrungsentzug zuerst Wasser und Eiweiß aus den Muskeln, ehe er die Fettreserven angreift. Daher eignet sich Heilfasten normalerweise nicht zur Gewichtsabnahme. Wer sich für das Abnehmen mit Eiweiß entscheidet, muss keine Angst vor diesem Phönomen haben.
  • Beim Abnehmen mit Eiweiß nimmt man zwei oder mehr Mahlzeiten in Form von Eiweiß-Drinks zu sich. Diese enthalten 30 bis 50 Gramm Eiweiß, etwa 30 Gramm Kohlenhydrate und circa zehn Gramm Fett. Diese spezielle Zusammensetzung stellt sicher, dass der Körper mit der nötigsten Nährstoff- und Kalorienmenge versorgt wird. Man kann dazu fertige Drinks kaufen oder Eiweißpulver mit Milch oder Wasser anrühren. Zusätzlich trinkt man am Tag zwei bis drei Liter Wasser oder Tee.

Was zu beachten ist beim Abnehmen mit Eiweiß

  • In manchen Pulvermischungen fehlen Kohlenhydrate oder die Menge ist so gering gehalten, dass es bei manchen Menschen zu Konzentrationsschwäche, Müdigkeit und Kopfschmerzen führen kann. Dennoch gilt die Nährstoffversorgung als sichergestellt.
  • Länger als zwei Wochen sollte man diese Kur allein allerdings nicht durchführen, da die niedrige Kalorienzufuhr zu einer Stoffwechselverlangsamung führen kann. So stellt sich der Körper darauf ein, auf Sparflamme zu arbeiten, wodurch der Jojo-Effekt gefördert wird. Nachhaltig nutzt diese Kur nur, wenn zusätzlich eine langfristige Ernährungsumstellung erfolgt und regelmäßige Bewegung auf dem Plan steht.