Abschleppseile: So funktioniert´s

Fast jeder Autobesitzer ist schon mal in die Lage gekommen, Abschleppseile zu benutzen. Ist dies notwendig, dann ist er gut bedient, wenn er das richtige Produkt im Auto hat.


In der Straßenverkehrs-Zulassungs-Verordnung (StVZO) ist klar festgelegt, welche Bedingungen der Gesetzgeber an das Abschleppen stellt. So dürfen Abschleppseile nicht länger als fünf Meter sein. Ebenso muss deutlich sein, dass es sich um Abschleppseile handelt. Ein Typenschild, welches auch aus Stoff bestehen kann, muss die zulässige Nutzlast ausweisen. In Deutschland ist beim Abschleppen für beide Fahrzeuge die Warnblinkanlage einzuschalten. Ebenso ist es unabdingbar das beim geschleppten Fahrzeug die Bremsen funktionieren. Ab 4.000 Kilogramm Fahrzeuggewicht ist dann eine Abschleppstange Vorschrift. Das Abschleppen als Begriff ist im § 15a StVO beschrieben. Daher ist Abschleppen nur zur Nothilfe bei liegengebliebenen Fahrzeugen erlaubt. Auf Autobahnen ist Abschleppen nur bis zur nächsten Ausfahrt erlaubt. Krafträder dürfen generell nicht gezogen werden. Das betriebsunfähige Fahrzeug muss bis zum Eintreffen des abschleppenden Fahrzeuges so gesichert sein, dass der nachfolgende Verkehr es wahrnimmt. Dies erfolgt mit Warndreiecken, die im vorgeschriebenen Abstand aufgestellt sein müssen.

Besonderheiten beim Abschleppen

Es können generell alle Fahrzeuge bis 4.000 Kilogramm Gesamtgewicht, funktionierenden Bremsen und funktionierender Warnblinkanlage, abgeschleppt werden. Die gilt für Fahrzeuge mit Handschaltung. Bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe kann das Getriebe beschädigt werden. Es sind unbedingt die Hinweise in der Betriebsanleitung des Fahrzeuges zu beachten. Des weiteren muss der Fahrer des ziehendenden Fahrzeuges eine gültige Fahrerlaubnis besitzen. Die das gezogene Fahrzeug führende Person muss in der Lage sein, dieses zu bedienen.

Bauarten der Abschleppseile

Die Abschleppseile bestehen aus geflochtenem Kunststoff, Sisal oder geflochtenen Stahlseil in verschiedenen Stärken. An beiden Seiten sind Schäkel oder Karabiner vorhanden, um das Abschleppseil an den Fahrzeugen sicher zu befestigen. Dafür besitzen die Fahrzeuge Abschleppösen, die so angebracht sind, dass ein versetztes Fahren ermöglicht wird. Ebenfalls sind Flachgurte und elastische Seile möglich. Diese kompensieren die hohen Kräfte beim Anschleppen und halten das Seil immer straff.