Achillodynie Therapie - Ablauf

Ohne eine passende Achillodynie Therapie können sich die Betroffenen in den meisten Fällen nicht mehr schmerzfrei bewegen


Bei der Achillodynie handelt es sich um eine entzündliche Reaktion als Folge einer Schädigung des Sehnengewebes. Die Erkrankung ist relativ stark verbreitet und sollte umgehend therapiert werden. Eine passende Achillodynie Therapie verschafft den Betroffenen Linderung und ist in den meisten Fällen der einzige Weg, die Beschwerden auf Dauer loszuwerden.

 

Wissenswertes zur Achillodynie

  • Bei den Ursachen handelt es sich in den meisten Fällen um eine starke Überbeanspruchung der Achillessehne. Regelmäßige sportliche Bewegung führen genauso wie ungewohnte und kurze Tätigkeit zu einer solchen Reaktion.

 

  • Diese ist für die Betroffenen sehr schmerzhaft und es sollte möglichst früh mit einer Achillodynie Therapie begonnen werden. Diese sollte nach Möglichkeit auf die individuelle Situation des Leidenden abgestimmt werden. Nach einer gründlichen Untersuchung von einem Spezialisten im Voraus kann eine Achillodynie Therapie durchgeführt werden.

 

Welche Achillodynie Therapie ist empfehlenswert?

  • Eine Therapie bei dieser schmerzhaften Erkrankung besteht aus verschiedenen Maßnahmen und sollte am besten individuell durchgeführt werden. Zu den wichtigsten Bestandteilen einer solchen Therapie zählen unter anderem eine Regelmäßige Dehnung der beanspruchten Wadenmuskulatur, eine dauerhafte Kühlung durch Eisbehandlungen und eine zuverlässige Entlastung der Achillessehne durch zum Beispiele eine Absatzerhöhung.

 

  • Die Betroffenen müssen sich innerhalb einer solchen Therapie so gut wie möglich schonen und dürfen ihre Achillessehne nicht weiter belasten. Sportliche Aktivitäten sollten in der Zeit der Therapie unbedingt vermieden werden. Durch spezielle Bandagen und Salben wie zum Beispiel Diclofenac können die Schmerzen konsequent gelindert werden.

 

  • Spezielle Massagen sind bei einer solchen Therapie in den meisten Fällen nicht von Nöten, dasselbe gilt für Injektionen mit Kortison und ähnlichen Stoffen. Eine relativ neue Art der Therapie ist eine Stoßwellentherapie. Diese führt in vielen Fällen zum Erfolg wird aber von den Krankenkassen nicht übernommen.

 

Welche Schritte sind vor einer Achillodynie Therapie sinnvoll?

  • Da die Überbelastung von Fall zu Fall verschieden ist, sollte vor einer Therapie auf jeden Fall eine gründliche Untersuchung von einem Facharzt durchgeführt werden. Die Betroffenen sollten ich ausführlich über die verschiedenen Möglichkeiten und Therapiemaßnahmen beraten lassen und anschließend eine individuell passende Therapie beginnen. Dieser sollte auch in jedem Fall exakt folgegeleistet werden.