Aktie kaufen - so machen Sie alles richtig!

Wenn Sie eine Aktie kaufen, sollte über Verwaltung und Aussichten der Anlage Klarheit bestehen.


An der Börse kann man als Einzelner nicht ohne Weiteres eine Aktie kaufen. Aber dort kommen die Aktien her. Die Börse ist ein riesiges, aber auch sehr sensibles Gebilde, welches – schon bei kleinsten Veränderungen am Weltmarkt – massive Auswirkungen auf die Gemüter der Anleger haben kann. Manchmal sind es politische Entwicklungen, manchmal Katastrophen oder einfach nur Spekulationen, die über das Schicksal von Vermögen entscheiden. Wenn man sich auf Risikogeschäfte einlässt, ist das Geld eben nicht vollkommen sicher. Auf einige Dinge kann und sollte man jedenfalls achten, um Verluste klein zu halten und Gewinne zu maximieren.

Die Verwaltung der Aktiengeschäfte

  • Zunächst sollte man sich darüber im Klaren sein, welche Strategie man bei der Geldanlage verfolgen will. Dabei muss entschieden werden, ob nur das nationale Angebot genutzt werden soll oder ob man an den internationalen Börsenplätzen spekulieren will. Des Weiteren kann auf lange Sicht angelegt werden oder auf täglicher Basis gekauft und verkauft werden. Auch die Gebühren für die einzelnen Transfers sowie für das Depot an sich, können stark variieren.
  • Unter Berücksichtigung dieser drei Faktoren sollte entschieden werden, ob Sie bei einer Filialbank, bei einer Direktbank oder bei einem Broker eine Aktie kaufen. Für langfristige Anlagen sind die Angebote der Banken besonders attraktiv. Wer zudem viel Wert auf fachmännische Beratung legt, wird sich im Allgemeinen bei einer Bank besser aufgehoben fühlen. Auf diesem Wege sind auch zusätzliche Sicherheiten gegeben, wenn man einen Kredit nehmen will.
  • Der Vorteil von Brokern liegt vor allem darin, dass die Transferkosten aufgrund hoher Konkurrenz oft niedrig sind. Bei Geschäften innerhalb eines kurzen Zeitraumes, ist es besonders ratsam, die Vorgänge selbst online zu verfolgen, da oft in wenigen Sekunden große Wertänderungen erfolgen.

Die richtige Aktie kaufen

  • Die Situation des Unternehmens und des dazugehörigen Marktes sollte dem Anleger genau bekannt sein. Tageszeitungen, Finanzportale im Internet oder Börsennachrichten im Fernsehen, sind zur Einholung der relevanten Informationen hilfreich. Selbst bei guter Beratung, trägt die eigene Kompetenz erheblich zur Sicherheit des Vermögens bei.
  • Die Festlegung von Limits, schützt den Anleger zusätzlich vor großen Verlusten. Manche Unternehmen stellen außerdem Dividenden in Aussicht, was ebenfalls zu den Kriterien zählt, die eine Rolle spielen, wenn Sie eine Aktie kaufen.