Aktien kaufen und auf dem Börsenmarkt mitmischen

Ein Aktiendepot anzulegen, ist ein Kinderspiel - wer sich jedoch auf dem Aktienmarkt zurechtfinden möchte, muss sich erst mit dem Ablauf vertraut machen. Dann ist es auch möglich, erfolgreich Aktien zu kaufen.


Der Aktienmarkt ist so umfangreich wie die Geschäftswelt selbst. Die Kunst auf dem Börsenmarkt gewinnbringend zu handeln, ist eine Wissenschaft für sich, die selbst Professoren an ihre Grenzen stoßen lässt. Nichtsdestotrotz können selbst Laien Treffer landen und beeindruckende Erfolge erzielen. Mit dem richtigen Kniff und einer vorausschauenden Denkweise ist hier einiges drin. Doch Vorsicht ist beim Aktien kaufen stets geboten. "Sie wollen doch nicht das Fell des Bären verkaufen, bevor er erlegt ist" würde der erfahrene Börsianer sagen.

Depot anlegen und Anlageziel definieren

  • Zu Beginn müssen Sie ein Wertpapier-Depot anlegen. Dazu erkundigen Sie sich auf www.test.de nach den günstigsten Depotkosten.
  • Dann werden die Ziele klar definiert: Wie viel Geld steht zur Verfügung? Wie risikobereit sind Sie? Legen Sie Wert auf eine hohe Rendite?
  • Renditen sind als Gewinn durch den Aktienhandel zu verstehen. Wertpapiere mit hohen Renditen sind sehr lukrativ, das Verlustrisiko ist jedoch dementsprechend auch höher.

Informationen sammeln und Strategie testen

  • Verfolgen Sie jetzt die Unternehmenstätigkeiten der Gesellschaften in die Sie investieren möchten. Quellen hierfür sind Börsen-Informationsportale, Empfehlungen von Analysten und die Webseiten der Unternehmen.
  • Geplante Strategien werden jetzt erst mal virtuell getestet. Dazu bieten verschiedene Seiten im Internet Musterdepots an, mit denen experimentiert werden kann.

Aktien kaufen und beobachten

  • Haben Sie sich für bestimmte Aktien entschieden, teilen Sie das Ihrem Aktienbroker mit - er wird die Wertpapiere kaufen. Üblich ist die Entscheidung, Aktien entweder unabhängig des Preises oder nur bis zu einem bestimmten Preis zu kaufen.
  • Verfolgen Sie jetzt stetig den Verlauf der Kurse über oben genannte Quellen. Obwohl die Wertpapiere eine längerfristige Anlage darstellen, kann der Wandel an der Börse sehr schnell vonstattengehen.

Gewinne maximieren, Verluste eindämmen

  • Sie werden nun auf verschiedene Arten von Ihren Aktien profitieren: Kursgewinne (Renditen) entstehen durch die Wertsteigerung der Anteile. Dividenden dagegen sind Anteile des von dem Unternehmen erzielten Gewinns. Je nach Anzahl der Firmenanteile werden diese höher oder niedriger ausfallen.
  • Entsprechen die Renditen nicht Ihren Vorstellungen, verkaufen Sie die unrentablen Wertpapiere. Ähnlich wie beim Aktien kaufen, kontaktieren Sie wieder den Broker: Jetzt liegt es an Ihnen zu entscheiden, ob sofort oder erst nach Erreichen eines festgelegten Werts verkauft werden soll.