Aktivurlaub: Zu Wasser, in der Luft oder zu Land sportlich unterwegs

Ein Aktivurlaub ist nicht für jeden etwas. Nur Abenteuerlustige und Extremsportler wollen sich im Urlaub so richtig auspowern.


Viele Menschen haben nur einen Wunsch an ihr Urlaubsland: Es sollte möglichst heiß sein, damit intensive Sonnenbäder und vergnügte Wasserspielereien im kühlen Nass immer möglich sind. Entspannung und Erholung steht für diese Menschen im Vordergrund.
Andere wiederum können im Urlaub gar nicht genug Action bekommen – sie steigen hoch in die Lüfte, versuchen sich am Surfen, fahren Ski oder besteigen Berge. Für Abenteurer und anspruchsvolle Urlauber ist ein Aktivurlaub genau das Richtige.

Extrem oder Lässig?
Für die verschiedensten Geschmäcker kann ein Urlaub ganz individuell geplant werden. Sie sporteln lieber auf dem Wasser? Dann ist vielleicht ein Tauch- oder Surfkurs das Richtige. Oder Sie chartern sich eine Luxusyacht und fühlen sich einmal wie ein Multimillionär. Für Landratten empfehlen sich Golfferien, Ausflüge mit dem Motorrad oder dem Drahtesel oder gar eine Bergtour. Luftikusse hingegen sind mit einem Fallschirmprung, Paragliding oder einem Ausflug mit einem Segelflugzeug bestens beraten. Egal für welche Möglichkeit Sie sich auch letzlich entscheiden, aufregend wird so ein Aktivurlaub mit Sicherheit immer. Neben der großen sportlichen Vielfalt haben Sie die Chance, Gleichgesinnte zu treffen und quasi im Vorbeiflug spektakuläre Landschaften und Kulturen zu entdecken.

Skirurlaub im Nachbarland
Zu den beliebtesten Möglichkeiten, seinen Urlaub zu gestalten, gehört ein Skiurlaub in unseren beiden Nachbarländern Österreich und Schweiz. Während es in unserem Gefilden mit der weißen Pracht bekanntlich nicht zum Besten steht, gibt es hier Schneegarantie. Gebiete, die zu Sport und Erholung einladen, gibt es zuhauf, das Berner Oberland mit dem bekannten Ort Gstaad, die Perle der Alpen Saas Fee oder Urlaubsort der Reichen und Schönen St. Moritz: Die Verbindung aus Tradition, märchenhafter Winterlandschaft, abwechslungsreichem Skisport und Aprés Ski machen aus jedem Urlaub ein unvergessliches Erlebnis.

Tauchen in Australien
Die Unterwasserwelt rund um den fünften Kontinent ist ein wahres Paradies für Taucher und daher natürlich prädestiniert für einen Aktivurlaub. Das bekannteste Ziel ist sicherlich das Great Barrier Reef, das sich vor der Küste Queenslands, auf einer Größe von 300.000 Quadratkilometern erstreckt. Das Unesco-Weltnaturerbe ist das größte und beeindruckendste Korallenriff der Erde und Anziehungspunkt für viele Millionen begeistertere Taucher jährlich. Wem es hier zu voll ist, muss nicht verzweifeln, denn es gibt auch andere spannende Unterwasserwelten, etwa Cairns oder das Ningaloo Reef. Letzteres befindet sich im Nordwesten Westaustraliens und kann noch als kaum bekannter Geheimtipp bezeichnet werden. Startpunkt ist Exmouth. Der große Vorteil gegenüber dem Great Barrier Reef – man benötigt keinen Anbieter oder muss sich selbst ein Boot anmieten, denn einige Korallen, Fische oder Tiere sind bequem vom Strand aus zu erreichen. Man muss lediglich 100 Meter weit schwimmen, bevor sich eine atemberaubende Unterwasserwelt eröffnet: farbenfrohe Riffe, Delfine, Schildkröten oder Rochen.