Aktuelle Goldpreise und die Goldpreisentwicklung

Dank stabiler Goldpreise ist Gold eine sinnvolle Kapitalanlage in Zeiten der Finanzkrise. Zwar schwanken die Preise für das Edelmetall, sie fallen jedoch nur selten unter bestimmte Grenzen.


Das Auf und Ab der Goldpreise kann dem Laien den Eindruck vermitteln, dass das Edelmetall Gold nicht unbedingt eine gute Strategie zur Kapitalanlage ist. Dabei täuscht dieses Auf und Ab der Goldpreise über die Stabilität des Goldes. Denn auch wenn die Preise schwanken, so fallen sie doch selten unter bestimmte Grenzen. Gerade in Zeiten der Wirtschaftskrise ist Gold eines der wenigen Möglichkeiten sein Geld wenigstens halbwegs sicher anzulegen. Papierscheine und Geldmünzen sind vor einer starken Inflation nicht geschützt. Über Nacht kann es passieren, dass unser Geld drastische Werteinbußen erleidet. Natürlich sind auch die Goldpreise Schwankungen ausgesetzt und auch Gold schützt nicht vor einer Krise, dennoch hat sich dieses seit jeher beliebtes Metall vor allem in Zeiten der Krise bewährt. Konnte man schon 1920 für eine Unze Gold einen maßgeschneiderten Herrenanzug kaufen, so bekommt man auch heute noch für eine Unze Gold einen maßgeschneiderten Anzug.

Gold – die richtige Anlagestrategie
Fazit: Auch wenn die Goldpreise Schwankungen unterliegen, so bleibt der Gegenwert, den man im Tausch mit einer Unze Gold erhält doch schon seit Jahrzehnten stabil. Im Gegensatz zu unserem herkömmlichen Geld. Der Euro hat uns im Vergleich zu D-Mark Zeiten einen Verlust von etwa 50 Prozent beschert. Gold ist damit auf jeden Fall langfristig gesehen die sicherere Methode sich vor einer Geldentwertung zu schützen.

Gold – wo kauft man es
Wer sich dazu entscheidet sein Barvermögen oder einen Teil davon in Gold anzulegen, der ist gut beraten sich über die unterschiedlichen Angebote der Goldpreise zu informieren. Auch wenn es aktuelle Tagessätze gibt, so variieren die Preise doch stark. Dabei kommt es darauf an, wo man einkauft. Bei Banken erzielt man in der Regel schlechtere Konditionen als im Pfandleihhaus. Aber auch Online-Shops bieten oftmals gute Bedingungen an. Wer Zeit und Muße hat, dem sei geraten sich öfter mal in Pfandleihhäusern umzusehen, denn dort kann man immer mal wieder ein Schnäppchen machen. Allerdings sollte man sich dort ein Zertifikat über die Echtheit ausstellen lassen. In Punkto Echtheit fährt man bei einem Kauf auf der Bank wohl am sichersten. Eine gute Recherche sollte einem Kauf vorausgehen.