Alkoholische Erinnerung an den schönsten Tag: Hochzeitswein

Mit dem Hochzeitswein schenkt man dem Brautpaar eine ganz persönliche Erinnerung. Der Brauch, der ursprünglich aus Österreich stammt, ist eine kreative und persönliche Alternative zu gewöhnlichen Hochzeitsgeschenken.


Es ist der schönste Tag im Leben eines Paars: die Vermählung. Sie bildet das gesetzliche und oft auch spirituelle Band, das niemals auseinandergerissen werden soll. Hochzeitsfotos, das Brautkleid und die Einladungen erinnern noch Jahre später an dieses besondere Ereignis. Eine Erinnerung der besonderen Art ist der Hochzeitswein, der zu besonderen Anlässen immer wieder getrunken werden kann, um diesem Tag zu gedenken. 

Österreichischer Brauch

  • Ursprünglich kommt der Brauch des Hochzeitsweins aus Österreich. Hier hatte der Bräutigam eine Verpflichtung, wenn er den heiligen Bund der Ehe eingehen wollte. Indem er mit dem Hochzeitswein ein Getränk ausgab, kaufte er sich praktisch von den anderen Männern im Dorf los, die nicht die Braut ehelichen durften.
  • Je nach Region wurde der Hochzeitswein entweder vom Bräutigam selbst oder vom Brautvater bezahlt. Am Abend vor der Hochzeit fand das Ereignis statt, gelegentlich wird der Hochzeitswein auch als „Stichwein“ bezeichnet und spielt damit auf die Hochzeitsnacht an. In einigen österreichischen Gemeinden hat sich diese Tradition bis heute erhalten.

Ein besonderer Wein zur Hochzeit

  • Bei einer katholischen Trauung wird der Hochzeitswein in der Kirche vom Pastor oder Pfarrer gesegnet und anschließend bei der Agape – das gemeinsame Mahl nach der Trauung – getrunken. Der Legende nach soll gesegneter Hochzeitswein vor Krankheiten und Gefahren schützen.
  • In Deutschland ist der Hochzeitswein ein beliebtes Hochzeitsgeschenk, das sowohl exklusiv als auch individuell ist. Im Idealfall kennt man den Lieblingswein des Brautpaars und bestellt einen ganzen Kasten davon. 

Individuelles Geschenk

  • Auch ein Jubiläumswein aus dem Jahr, in dem sich das Paar kennengelernt hat, ist eine hervorragende Idee. Um das Geschenk persönlich zu gestalten, besteht die Möglichkeit, das Weinetikett nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten.
  • Ein Foto des getrauten Paars zusammen mit dem Hochzeitstag sind eine gute Idee. So wird der Wein noch in vielen Jahren eine schöne Erinnerung sein.