Als Student günstig wohnen: So geht's

Alles wird immer teurer. Besonders ein Dach über dem Kopf kann schamlos überteuert sein. Hier erfahren Sie, wie Sie möglichst günstig wohnen.


Wohnen wird immer teurer. Besonders in den großen, angesagten Städten Deutschlands sind horrende Mietpreise an der Tagesordnung. Hegt man den bescheidenen Wunsch, in einer dieser Städte zu wohnen, wird man schnell feststellen, dass Wohnlagen, die nahe am Stadtzentrum sind, unbezahlbar scheinen. Gerade für Studenten, die ja naturgemäß nur ein schmales Budget zur Verfügung haben, ist es meist schwer, eine angemessene Wohnung zu finden.

Undurchdringliche Werbesprache
Nicht unbezahlbar, aber trotzdem überzogen teuer sind sogar die Wohnungen, die einen mit einem uralten Mief im Hausflur begegnen, einen klapprigen Fahrstuhl als Treppenersatz bieten oder wo die Tür nur mit einem aufmunternden Tritt aufzubekommen ist. Diese „Löcher“ werden trotz ihrer mehr als dürftigen Ausstattung als „Lichtdurchflutete Wohnung in bester Lage“ beschrieben, wobei nur das mit der besten Lage stimmt - ignoriert man die knapp an der Hausecke vorbeifahrende U-Bahn.

In-Wohnen zum halben Preis
So muss derjenige, der die Vorzüge einer Metropole genießen will, eine weiter entfernte Wohnlage in den Vororten in Kauf nehmen, oder in einen Stadtteil ziehen, der entweder nicht angesagt oder düster und verkommen ist.

Kaution, Courtage und Co.
Ist denn günstig wohnen wirklich so schwer!? Anscheinend schon, denn wenn die Wohnung in guter Lage und angenehmem Umfeld nicht das Budget sprengt, dann tut es die verlangte Courtage, die eine beleidigende Höhe annehmen kann. Und jeder muss sich fragen: Wieso kriegt die nette Dame von der Immobilienfirma so viel Geld dafür, dass sie mir und den anderen im Hausflur wartenden Leuten die Tür aufschließt und Zettel zum Ausfüllen verteilt?

Mission Impossible
Eine angenehme und erschwingliche Wohnung zu finden, gleicht einer „Mission Impossible“.
Doch immer wieder hört man von Menschen, die günstig wohnen und sich trotzdem ihren Traum vom Stadtleben erfüllen konnten. Ein Wunder? Bestechung? Man mag einiges vermuten, aber im Grunde haben diejenigen nur ein paar kleine Tipps befolgt.

Günstig wohnen und einrichten
Hat man dann endlich eine bezahlbare Wohnung gefunden, heißt es, diese sparsam aber dennoch gemütlich einzurichten. Besonders die erste eigene Wohnung kann oftmals nur mit Discountmöbeln eingerichtet werden. Wie Sie trotzdem ein stimmungsvolles Ambiente zaubern können, erfahren Sie un unseren Artikel.

Hilfreich hat sich speziell für Sie mit dem Thema Günstig Wohnen beschäftigt und die besten Tipps zusammengefasst.