Alte Word-Texte retten: So geht’s

Vom Verlust wichtiger Word-Texte und anderen Schwierigkeiten.


Jeder kennt diese Situation. Gerade hat man ein 20-seitiges Referat fertig gestellt, es fehlt nur noch der letzte Satz und plötzlich reagiert Word nicht mehr. Der Computer hat sich aufgehängt. Und natürlich hat man in den fünf Stunden des vorhergegangenen, schweren Wortgefechtes vergessen abzuspeichern. Dies ist Ihnen sicherlich nicht nur einmal so ergangen. Nicht nur das Sie sich sehr ärgern oder vielleicht sogar wütend auf die Tastatur einschlagen, jetzt müssen Sie auch noch dafür sorgen, dass die verloren gegangenen Word-Texte wiederbeschafft werden. Die naheliegende Möglichkeit ist die Wiederherstellung des Word-Dokumentes. Also wird der Rechner abgeschaltet, erneut hoch gefahren und Mircosoft Word neu gestartet. Wenn man löblicher weise die Autosave-Funktion in den Word-Optionen eingestellt hat, müsste jetzt das verloren geglaubte Dokument wieder auftauchen. Doch Ihr Bildschirm ist natürlich leer.

Die Angst die Arbeit noch mal zu machen
Um nun die mühselige Schreibarbeit nicht noch einmal machen zu müssen, greift man auf einen kleinen Trick zurück. Sie öffnen den Internet Explorer und geben im Adressfeld den Code „%appdata%Microsoft Word“ ein. Was hat jetzt der Internetbrowser mit Ihren Dokumenten zu tun? Ihr Microsoft Schreibprogramm speichert automatisch alle 10 Minuten die Word-Texte in diesem Onlineordner. Jetzt ist es Ihre Aufgabe den zuletzt bearbeiteten Text mit der rechten Maustaste anzuklicken, diesen in Word zu öffnen und unter einem neuen Namen auf Ihrem Computer abzuspeichern.

Vorbeugen ist besser als ärgern
Am besten stellen Sie in Ihrem Wordprogramm die Autosave-Funktion ein, damit die Dokumente beim nächsten mal nicht ganz verschwunden sind. Einstellen können Sie dieses wirklich vorteilhafte Feature in den Extras. Dort klicken Sie auf den Befehl „Automatisches Speichern“. Außerdem sollten Sie selber regelmäßig, nach einer gewissen Zeit, Ihre Word-Texte abspeichern. Und für den Notfall empfiehlt sich das Programm Win-Hex auf einen USB Stick zu installieren. Mit diesem Programm ist es möglich über Eingabe bestimmter Keywords gelöschte oder überschriebene Arbeiten wieder zu finden. Dazu starten Sie das Programm über den Windows Explorer. Desweiteren ist es ratsam, wenn man Änderungen an Texten vornimmt, diese dann unter anderem Namen abzuspeichern. So kann es nicht passieren, dass die ursprünglichen Word-Texte verloren sind, wenn man sie doch wieder benötigt.