Alternative Heilmethoden - Die Kraft aus der Natur

Naturheilverfahren, die sich allgemein unter dem Begriff alternative Heilmethoden zusammenfassen lassen, werden in Deutschland immer beliebter.


Naturheilverfahren, die sich unter dem Oberbegriff Alternative Heilmethoden zusammenfassen lassen, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit in Deutschland. Aber entgegen aller Vorurteile sind es keine religiösen Spinner oder Ökofrauen, die solche Verfahren in Anspruch nehmen, sondern gebildete Menschen. Aber auch Gesundheitsbewusste und chronisch kranke Menschen vertrauen auf die Kraft der Natur.

 

Ganzheitliche Betrachtungsweise

Jegliche Verfahren sind auf eine ganzheitliche Sichtweise ausgerichtet. Körper und Geist sind eine Einheit und müssen auch als solche behandelt werden. Während die Schulmedizin hauptsächlich die Symptome einer Krankheit behandelt, suchen Heilpraktiker auch nach der Ursache. Denn Krankheiten sind immer ein Anzeichen dafür, dass das komplexe Zusammenspiel im Organismus gestört ist. Ein gesunder Körper muss immer als eine Art Prozess verstanden werden, der durchlaufen wird und der manchmal gestört sein kann. Wenn der Körper in der Lage ist, diese Blockade selbsttätig aus dem Weg zu räumen, kann er auch wieder gesunden. Die Anregung zur Selbstheilung ist daher das wichtigste Ziel von Alternativmedizinern.

 

Alternativen für Jedermann
Konventionell ausgebildete Ärzte, Heilpraktiker aber auch Laien wenden alternative Heilmethoden an. An die Stelle synthetisch hergestellter Medikamente treten Stoffe aus der Natur. Die bekannteste Methode neben der Akupunktur ist die Bachblütentherapie. Sie soll bei der Zigarettenentwöhnung aber auch Traurigkeit oder Prüfungsstress helfen. Die von den Blüten abgegebenen Schwingungen stellen das Gleichgewicht wieder her und sorgen für eine harmonische Körper-Geist Einheit.

 

Wirksamkeit wissenschaftlich nicht bewiesen
Viele alternative Heilmethoden waren und sind immer wieder der Kritik ausgesetzt, weil die Wirksamkeit bislang noch weitestgehend unerforscht ist. Als eine Ergänzung zur medikamentösen Behandlung, sind solche Verfahren aber durchaus zu empfehlen. Denn die energetischen Kräfte, die Edelsteine, Akupunkturnadeln oder Bachblüten aussenden, sind ohne Nebenwirkungen, sanft und vor allem natürlich. Im Zweifel bleiben die Verfahren einfach wirkungslos.