Aluminium reinigen - Tipps

Zum Aluminium reinigen können chemische aber auch natürliche Reinigungsmittel verwendet werden, wenn Aluminium verschmutzt oder angelaufen ist.


Man kann auf verschiedene Art und Weise angelaufenes oder schmutziges Aluminium reinigen, dazu kann man sowohl natürliche Reinigungsmittel als auch chemische Mittel benutzen. Aluminium wird im Haushalt für Schüsseln, Gefäße oder Bügeleisen genutzt, auch Fensterläden aus Aluminium erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit, weil das Material sehr leicht ist. Und auch im Bereich der Akten-, Werkzeug oder Businesskoffer wird Aluminium sehr oft als leichtes und robustes Material verarbeitet.

Die Reinigung von Fensterläden und Gefäßen aus Aluminium

Fensterläden aus Aluminium sollten in der Regel alle zwei Jahre gereinigt werden. Zum besseren Reinigen kann man diese auch aushängen. Die groben Verschmutzungen werden mit einem weichen Tuch trocken abgewischt. Die Läden werden nun mit heißem Wasser, etwas Spülmittel und einem Tuch oder Schwamm gereinigt, für hartnäckigen Schmutz kann ein Spezialreiniger aus dem Fachgeschäft verwendet werden. Nach dem Trocknen kann ein Pflegemittel aufgetragen werden, um ein erneutes Verschmutzen zu verhindern. Auch die Sohle eines Bügeleisens benötigt hin und wieder etwas Pflege, ist sie stumpf, gleitet sie nicht mehr so leicht über die zu bügelnde Wäsche. Ist die Sohle stumpf geworden, wird diese mit einem Tuch und etwas Reiniger für Kochfelder behandelt und anschließend nach poliert. Dampfbügeleisen werden zuerst mit einem Entkalker behandelt und anschließend gereinigt. Eine gute Variante zum Aluminium reinigen ist die Verwendung von Oxalsäurelösung, welche fünf bis zehnprozentig ist, so greift sie das Aluminium auf keinen Fall an.

Natürliche Mittel zum Aluminium reinigen
Als natürliche Reinigungsmittel für Aluminium kann man Zitronen benutzen, dazu wird das Aluminium mit dem Saft der Zitrone eingerieben, die Zitronensäure wirkt dabei reinigend und greift das Material nicht an. Anschließend wird mit klarem Wasser nach gewischt. Ein Aluminiumgefäß kann gereinigt werden, indem es mit Wasser gefüllt wird und Essigessenz dazu gegeben wird. Anschließend wird das Wasser mit dem Essig zum Kochen gebracht, hier darf auf keinen Fall das gründliche Abspülen mit Wasser vergessen werden. Auch ein Sud aus Apfelschalen oder aber Rhabarber-Blättern kann auf natürliche Art angelaufenes Aluminium reinigen. Man muss nicht immer mit chemischen Mitteln Aluminium reinigen, natürliche Mittel schonen den Geldbeutel und gleichzeitig auch die Umwelt.