Anleitung für einen Hampelmann selber machen

Mit Bastelkarton oder einer Laubsägearbeit lassen sich leicht die schönsten Dekorationen schaffen, so auch mit einer Anleitung für einen Hampelmann.


Damit Sie einen gut funktionierenden Hampelmann erhalten, basteln Sie am besten nach einer Anleitung für einen Hampelmann. Bei einem Hampelmann kommt es darauf an, dass sich Arme und Beine mit einer Zugbewegung heben und senken lassen, die Anleitung für einen Hampelmann hilft Ihnen dabei, dies zu erreichen. Aus Sperrholz erhalten Sie einen stabileren Hampelmann, der auch oft benutzt werden kann.

 

 

Anleitung für einen Hampelmann aus Papier

  • Zeichen Sie auf dicken Bastelkarton die Konturen für Ihren Hampelmann auf, zum Beispiel für einen Teddybären. Beachten Sie dabei, dass Sie den Rumpf mit dem Kopf, die Arme und die Beine jeweils separat zeichnen. An den Armen und Beinen zeichnen Sie an den Anschlussstellen eine Rundung.

 

  • Schneiden Sie die Einzelteile aus. Mit einer Lochzange lochen Sie die Arme und Beine jeweils im Mittelpunkt der Rundung. Legen Sie die Arme und Beine auf den Rumpf an die Schultern und die Hüfte, übertragen Sie die Lochstellen und lochen Sie dann. Die Löcher verstärken Sie auf der Rückseite mit Lochverstärkern aus dem Bürobedarf.

 

  • Mit Musterbeutelklammern verbinden Sie nun die einzelnen Teile, Arme und Beine liegen hinten. Die Klammern werden an der Rückseite auseinandergedrückt. Die Musterbeutelklammern der Arme verbinden Sie mit einer Schlaufe aus dünner Kordel. Die Beine verbinden Sie ebenso. In der Mitte knoten Sie eine weitere Kordel an den beiden Schlaufen fest und lassen diese etwas nach unten hängen. An dem Kordelende befestigen Sie eine Holz-Loch-Perle.

 

  • Wenn Sie nun an der Kordel ziehen, macht ihr Teddybär einen Hampelmann. Mit Farbe und Wackelaugen können Sie Ihren Teddybären weiter ausschmücken.

 

 

 

Anleitung für einen Hampelmann aus Sperrholz

  • Zeichnen Sie auf Pappe zum Beispiel die Konturen von einem Hasen. Arme, Beine und Kopf mit Rumpf zeichnen Sie dabei jeweils als separate Teile. Die Arme und Beine erhalten auch hier eine Rundung. Schneiden Sie die Schablonen aus. Legen Sie diese auf das Sperrholz und zeichnen Sie die Schablonen nach.

 

  • Sägen Sie nun mit der Laubsäge die Einzelteile aus und schleifen Sie die Schnittkanten mit Schleifpapier ab. Durch Arme und Beine bohren Sie im Mittelpunkt der Rundung jeweils ein Loch. Legen Sie auch hier Arme und Beine auf den Rumpf an die Schultern und die Hüfte, übertragen Sie die Lochstellen und bohren Sie.

 

  • Nun können Sie die Einzelteile mit Acrylfarbe, Wolle und anderem Bastelzubehör gestalten. An die Scheitelpunkte der Rundungen der Arme und Beine kleben Sie jeweils eine Kordel. Nachdem die Farbe getrocknet ist, setzen Sie den Hampelmann mit langen Musterbeutelklammern, wie oben beschrieben, zusammen. Die Kordelenden führen Sie alle durch eine einzige Lochperle. Hier werden die Kordeln unter der Perle verknotet. Nun kann sich auch Ihr Sperrholz-Hasen-Hampelmann bewegen.

 

  • Mit Schellen an den Armen und Beinen erzeugt der Hampelmann auf Zug Töne.Die Anleitung für einen Hampelmann lässt sich leicht in jede andere gewünschte Figur abwandeln.