Anleitung für einen Traumfänger selber basteln

Eine Anleitung für einen Traumfänger samt Einkaufsliste und Dekoideen, damit Ihr Traumfänger garantiert individuell wird!


Um einen Traumfänger selber basteln zu können, brauchen Sie einen dünneren Holzring in einer beliebigen Größe sowie lange Bänder oder Wollfäden und Dekomaterialien. Ihrer Kreativität werden hier keine Grenzen gesetzt. Wie wäre es zum Beispiel mit bunten oder auch edlen Perlen oder Samtbändern? Egal, für was Sie sich entscheiden, mit dieser Anleitung wird Ihr Taumfänger einzigartig!

Anleitung für einen Traumfänger: Schritt für Schritt zum Ziel

  1. Der erste Schritt auf Ihrem Weg zum eigenen Traumfänger ist es, den Holzreifen in acht oder zwölf Teile einzuteilen. Selbstverständlich heißt das nicht, den Reifen zu zerschneiden, Sie müssen schlicht weg Markierungen mit einem Filzstift auf dem Holzrahmen einzeichnen. Die Markierungen werden am Ende natürlich nicht mehr zu sehen sein.
  2. Danach knoten Sie eines Ihrer Bänder an einem der Markierungen fest. Von dort aus führen Sie das Band zu der gegenüberliegenden Markierung. An de zweiten Markierung wickeln Sie das Band zweimal fest um den Reifen oder Sie machen einen kleinen aber festen Knoten. Von dieser Markierung aus wickeln Sie das Band zur nächsten Markierung. Dabei müssen Sie nicht den ganzen Reifen bedecken, da dies in einem späteren Schritt erledigt wird. Wenn Sie die nächste Markierung erreicht haben, machen Sie dort wieder einen Knoten und befestigen Sie das Band anschließend wieder an der gegenüberliegenden Markierung. Dies wiederholen Sie bis an allen Markierungen ein Knoten ist.
  3. In der Mitte des Reifens sollten sich nun alle Streifen des Bandes in einem Punt überscheiden. An diesem Punkt machen Sie nun mit einem weiteren Band einen Knoten. Danach können Sie eine Perle auf das Band auffädeln und einen zweiten Knoten um den ersten Knoten machen, damit der Knoten nicht mehr zu sehen ist.
  4. Dieses Band wickeln Sie anschließend etwa drei Zentimeter eng um einen er ersten Streifen. Dann machen Sie einen kleinen Knoten an dieser Stelle und Sie fangen an das Band immer abwechselnd über und unter einen Streifen zu weben bis Sie wieder an dem kleinen Knoten sind. Dort machen Sie noch mal einen kleinen Knoten und wickeln das Band circa fünf Zentimeter um den Streifen, Sie wiederholen also das ganze Prozedere. Dies tun Sie immer wieder bis Sie am Reifen ankommen, wobei Sie den Abstand immer weiter vergrößern.
  5. Wenn Sie damit fertig sind, befestigen Sie eine Schlaufe an einer der Markierungen, um den Traumfänger später aufhängen zu können. Der letzte Schritt der "Anleitung für einen Traumfänger" ist es, den Reifen mit einem Band zu umwickeln bis rein gar nichts mehr von dem Holz oder einem der Knoten zu sehen ist.

Anleitung für einen Traumfänger: Dekoration und Individualität

  1. Traumfänger faszinieren besonders durch Ihre Verzierungen. Hierzu können Sie beispielsweise immer wieder Perlen auf Ihre Bänder fädeln oder Federn an dem Reifen befestigen.