Anleitung zum Kirschkernkissen selber machen

Diese Anleitung zum Kirschkernkissen selber machen ist simpel. Sie brauchen nur Stoff, Faden, Schere, Nadel, Kirschkerne und ein wenig Geduld.


Kirschkernkissen sind sowohl in der Wärme- als auch in der Kältetherapie einsetzbar. Angewärmt tun Kirschkernkissen bei Verspannungen oder Bauchweh wohl. Außerdem können sie können die Dreimonats-Koliken von kleinen Babys erträglicher machen. Gekühlt helfen Kirschkernkissen bei Kopfschmerzen und stumpfen Verletzungen, wie zum Beispiel Prellungen.

 

Essen Sie Kirschen und legen Sie los!

  • Das Wichtigste, was Sie brauchen, sind die Kirschkerne. Sammeln Sie etwa 500 Gramm davon. Wenn die ganze Familie mitmacht, geht es schneller.

 

  • Legen Sie die Kirschkerne über Nacht in Essig ein. So entfernen Sie die Fruchtfleischreste. Waschen Sie die Kerne und breiten Sie sie auf einem Tuch aus, bis sie ganz getrocknet sind.

 

  • Nehmen Sie ein Stück Stoff und zeichnen Sie die Umrisse von zwei Rechtecken der Größe 33 x 23 Zentimeter auf. Abzüglich der Naht ergibt das ein Kissen der Größe 30 x 20 Zentimeter. Diese Anleitung zum Kirschkernkissen selber machen können Sie natürlich variieren und größere beziehungsweise kleinere Rechtecke oder Quadrate aufzeichnen.

 

  • Schneiden Sie die Rechtecke aus, legen Sie so zusammen, dass die Stoffseiten, die später außen sein sollen, gegeneinander liegen, und nähen Sie drei Seiten zusammen.

 

  • Wenden Sie den Kissenbezug und füllen ihn mit den Kirschkernen. Je nach Größe der Kirschkerne und des Bezugs brauchen Sie mehr oder weniger Kerne. Nähen Sie nun die offene Seite zu. Das Kirschkernkissen ist fertig!

 

 

Ab in den Backofen oder ins Tiefkühlfach: Das Kirschkernkissen ist vielseitig einsetzbar

  • Für die Wärmetherapie legen Sie ihr Kissen für etwa zehn Minuten in den auf 100 Grad vorgewärmten Backofen. Ein herrlicher Duft wird durch ihre Wohnung strömen.

 

  • Prüfen Sie vor der Anwendung unbedingt die Wärme, insbesondere, wenn sie das Kissen für Babys verwenden. Eine gute Stelle zum Temperaturprüfen ist das empfindliche Handgelenk.

 

  • Wenn Sie mit Ihrem Kissen kühlen wollen, legen Sie es in eine Plastiktüte und anschließend für eine Viertelstunde ins Tiefkühlfach.