Anleitung zum Knoten machen

Eine Anleitung zum Knoten machen muss nicht lang und kompliziert sein! Drei verschiedene Knoten schnell und leicht zu erlernen!


Eine Schuhschleife zu binden fällt wohl niemandem schwer, das lernt man von Kindesbeinen an. Aber wenn es darum geht, haltbare Knoten zu binden, müssen viele passen. Das muss nicht sein, denn es gibt einige Knotenarten, die leicht zu erlernen und nachzumachen sind, wie sie bei dieser Anleitung zum Knoten machen sehen können.

Drei verschiedene Knoten, schnell und einfach erklärt

  • Der verstärkte Halbmastwurf ist ein guter Knoten zum Herablassen von schweren Lasten. Sie brauchen für diesen Knoten ein Seil und einen Karabinerhaken. Sie legen das Seil zu einer Schlaufe, ziehen das obere Seilende unter die Stelle, wo die Schlaufe entspringt und wickeln es noch einmal darum.
  • Dann wird der Karabiner in die Schlaufe gesteckt und das eben verwendete Seilende wird noch einmal in den Karabiner gesteckt. Schon ist der erste Knoten fertig!
  • Ein weiterer Knoten ist zum Beispiel der gelegte Sackstich. Auch hier wird eine Schlaufe gelegt, diese wird dann um die beiden zusammenliegenden Seilenden geschlungen. Nun wird der Knoten zusammengezogen. Es ist also unten eine feste Schlinge entstanden.
  • Der Kreuzklemmknoten ist ebenfalls innerhalb einer Anleitung zum Knoten machen schnell zu verstehen: Sie benötigen dafür ein Seil, möglichst dick, einen Karabinerhaken und ein dünneres Seil, dessen Enden vernäht sind.
  • Sie legen das vernähte Seil unter das andere und schlingen es dreimal um das dickere Seil. Dann wird das obere verschlossene Seilende durch das untere gesteckt und festgezogen. In diese so entstandene Schlaufe kann der Karabinerhaken eingeharkt werden.

Was zu beachten ist

  • Neben einer guten Anleitung zum Knoten machen ist die Wahl der richtigen Seile entscheidend. Grundsätzlich ist natürlich ein dickeres Seil stabiler als dünnere. Als Faustregel kann man sagen: bei doppeltem Durchmesser eines Seils vervierfacht sich die Stärke.
  • Des Weiteren ist geflochtenes Tauwerk stabiler als geschlagenes und Naturmaterialien nicht so strapazierfähig und langlebig wie Synthetikfasern. Sie sollten sich beim Kauf eines Seils gut beraten lassen.
  • Egal, ob ein Seil zu schwach oder viel zu stark ist, beides ist nicht hilfreich für den geplanten Zweck.