Anleitung zum Marzipanfiguren selber machen

Mit der richtigen Anleitung zum Marzipanfiguren selber machen gelingen Ihnen individuell staltete kleine bunte Kunstwerke.


Marzipan findet seine Liebhaber nicht nur zu Weihnachten. Die köstliche Masse bietet so viele Möglichkeiten des Einsatzes, dass in vielen Küchen das ganze Jahr hindurch Marzipanzeit ist. Mit einer Anleitung zum Marzipanfiguren selber machen können Sie schnell kleine Mitbringsel oder Garnituren für Desserts oder Kuchen herstellen. Wollen Sie aber ein besonders edles Leckerli verschenken, sollten Sie Wert auf Qualität des Marzipans legen. Viele Anbieter haben sich auf die Herstellung besonders wertvoller Rohmasse spezialisiert. Kaufen Sie außerdem leuchtende Lebensmittelfarben, einen dünnen und einen dickeren Haarpinsel.

So gelingen hübsche und lustige Figuren

  • Schneiden Sie 350 Gramm Rohmasse in kleine Stücke und geben Sie diese in eine Schüssel. Trennen Sie ein Ei. Das Eiweiß mischen Sie mit etwas Mehl. Geben Sie die Mischung und 60 Gramm Puderzucker zum Marzipan. Kneten Sie aus den Zutaten einen geschmeidigen Teig.
  • Mit der Anleitung zum Marzipanfiguren selber machen gestalten Sie zuerst einfache Figuren. Formen Sie mit den Händen Kugeln in zwei verschiedenen Größen. Daraus lassen sich menschliche Figuren herstellen.
  • Setzen Sie auf eine größere Kugel eine kleinere, schon ist der "Schneemann" fertig. Rollen Sie eine Kugel zwischen zwei Butterbrotpapieren zu einem Rechteck aus und drehen es zu einer Tüte. Diese kommt jetzt auf den Kopf Ihrer Figur.
  • Mit Pinsel und Farbe verhelfen Sie Ihrer zu einem individuellen Äußeren. Fertige Figuren kommen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Formen Sie nun mit den Händen längliche Rollen. Mit Kugeln und Rollen können Sie fast alle Tierarten gestalten.

Die künstlerische Besonderheit braucht Geschick

  • Mit der Anleitung zum Marzipanfiguren selber machen versuchen Sie, Rosen zu kneten. Dazu färben Sie die Rohmasse mit Lebensmittelfarbe in der Farbe Ihrer Wahl. Rollen Sie die Masse zwischen Backpapier dünn aus. Stechen Sie Rondelle mit etwa fünf Zentimeter Durchmesser aus.
  • Streichen Sie die Kante mit dem Rücken eines Eierlöffels glatt. Formen Sie als Mitte ein Kugel. Die Rondelle drücken Sie Schicht für Schicht an dieser Kugel fest. Die Ränder der Blütenblätter biegen Sie nach außen.
  • Die Figuren werden bei 150 Grad im Backofen rund 20 Minuten getrocknet. Im Kühlschrank halten sie sich gut.