Anleitung zur Wimpernverlängerung

Eine Anleitung zur Wimpernverlängerung zum selber ankleben und was dabei beachtet werden sollte


Sie gehören auch zu den Damen, die unzufrieden mit Ihrer Wimpernlänge sind? Dann probieren Sie mal eine Verlängerung von künstlichen Wimpern zum Ankleben aus. Damit können Sie Wimpern individuell anpassen. Wie das geht und was Sie beim Ankleben von künstlichen Wimpern beachten sollten, erfahren Sie in einer Anleitung zur Wimpernverlängerung.

 

 

Eine Anleitung für lange Wimpern

  • Zuerst schminken und reinigen Sie Ihre Wimpern ab und bringen diese mit einer Wimpernzange in Form. Mithilfe einer Pinzette nehmen Sie die anzuklebenden Wimpern an der dicksten Stelle auf. Tragen Sie nun ziemlich dünn einen Spezialkleber auf die falschen Wimpern auf.

 

  • Achten Sie darauf, dass an beiden Wimpernenden genügend Kleber vorhanden ist. Ehe Sie die Wimpern anbringen, sollten Sie eine kurze Zeit warten und den Kleber etwas antrocknen lassen. Kleben Sie die Wimper so an, dass der innere Rand Ihrer Kunstwimper ungefähr in der Lidmitte liegt. Halten Sie diese für einige Sekunden angedrückt.

 

  • Kleben Sie die falschen Wimpern nicht zu weit zum inneren Augenlid an. Sind sie befestigt, lassen Sie die Wimpern nicht zu lang. Eine Faustregel besagt, dass künstliche Wimpern nicht länger als maximal 2 Millimeter über die echte Wimpernlänge gehen sollte.

 

  • Diese Anleitung zur Wimpernverlängerung befolgen Sie auch mit dem anderen Auge. Danach haben Sie noch die Möglichkeit die Wimpern zu schminken und tuschen, um eventuelle sichtbare Klebereste zu verdecken. So können sich die falschen mit den echten Wimpern ineinander verbinden und die Echtheit der Augenwimpern wird noch besser unterstrichen.

 

Wissenswertes für schöne Kunstwimpern beim selber ankleben

  • Sollten Sie die Anleitung zur Wimpernverlängerung das erste Mal durchführen, bedarf es etwas an Geduld und Zeit. Halten Sie sich an eine Anleitung zur Wimpernverlängerung. Reinigen Sie Ihre echten Wimpern unbedingt vor dem Ankleben, damit der Spezialkleber richtig haften kann.

 

  • Verwenden Sie zum Reinigen der Wimpern jedoch keinerlei Öl. Beachten Sie außerdem, dass die Kunstwimpern immer hygienisch rein gehalten werden sollten, da unter Umständen Entzündungen am Auge entstehen könnten. Empfehlenswert ist es, den Spezialkleber im Vorfeld auf Verträglichkeit zu testen und diesen immer sorgfältig und in geringer Menge aufzutragen. Verwenden Sie jedoch niemals einen anderen Kleber.