Anzeichen für eine Lebensmittelvergiftung - darauf sollten Sie achten

Anzeichen für eine Lebensmittelvergiftung: Lebensmittelvergiftungen sind Nahrungsmittelunverträglichkeiten, die durch den Verzehr von Nahrungsmitteln mit giftigen (toxischen) Inhaltsstoffen ausgelöst werden.


Eine Vergiftung durch Lebensmittel kann böse enden und hat immer einen sehr unangenehmen Krankheitsverlauf. Die Anzeichen für eine Lebensmittelvergiftung sollten richtig gedeutet werden, gerade wenn Personen im Allgemeinen schwach oder bereits älter sind und auch besonders bei Kindern. In der Regel wird eine Vergiftung durch verseuchte Lebensmittel oder auch durch verseuchtes Wasser ausgelöst. Verseuchtes Wasser wird häufig in Urlaubsgebieten gefunden. Oftmals kommen Salmonellenerreger vor, gerade an wärmeren Tagen im Sommer sind kurz gebratene oder rohe Eier schuld. Deshalb sollten rohe Eier vermieden werden, auch wenn diese in vielen Speisen vorkommen. Wer die Anzeichen für eine Lebensmittelvergiftung richtig deutet, dem kann schnell geholfen werden.

 

 

Die Anzeichen für eine Lebensmittelvergiftung – Die Salmonelleninfektion

  • Bereits nach Stunden machen sich die ersten Anzeichen bei einer Vergiftung durch Salmonellen bemerkbar, die Beschwerden können jedoch auch erst nach einigen Tagen eintreten. Hier gehört zu den Anzeichen für eine Lebensmittelvergiftung ein heftiger, meist wässrig beginnender, Durchfall und oft kommt noch Erbrechen hinzu. Auch Fieber ist hier keine Seltenheit und es kann auch Schleim und Blut bei den Durchfällen auftreten.

 

  • Am wichtigsten ist, auf eine erhöhte Aufnahme an Flüssigkeit zu achten, aufgrund des Verlustes von Flüssigkeiten kann es zu Zusammenbrüchen des Kreislaufs kommen. Geschwächte Menschen und Kinder, sollten dringend einen Arzt aufsuchen, in der Regel hören die Beschweren nach zwei bis drei Tagen wieder auf. Droht eine Austrocknung, weil der Flüssigkeitsverlust zu hoch ist, so ist es nicht selten, dass ein Krankenhausaufenthalt notwendig wird.

 

Die Anzeichen für eine Lebensmittelvergiftung – Typhus

  • Durch versuchte Lebensmittel oder Wasser kann auch der Bauchtypus ausgelöst werden. Auch dieser Erreger gehört zu den Salmonellen und wird häufig aus Urlaubsländern mitgebracht. Hierbei treten nach ein bis drei Wochen Symptome wie Glieder- und Kopfschmerzen auf, hinzu kommen Abgeschlagenheit und Fieberschübe, wobei das Fieber bis auf 40 Grad steigen kann.

 

  • Allgemein gehören auch ein aufgeblähter Bauch und Durchfall, sowie eine Schwellung der Milz zu dieser Vergiftung. Zusätzliche Anzeichen für eine Lebensmittelvergiftung sind ein rötlich-fleckiger Ausschlag, eine gelblich-grau belegte Zunge, ein Mangel an Leukozyten, der im Blutbild sichtbar ist und ein abgeschwächter Herzschlag. Ein Notarzt oder Arzt sollte gerufen werden, da auch Komplikationen eintreten können.