Aphrodisierende Rezepte - Liebe geht durch den Magen

Hier erfahren Sie, welche Lebensmittel aphrodisierend sind und wie man Sie für Aphrodisierende Rezepte verwenden.


Als Aphrodisiakum bezeichnet man Mittel zur Steigerung der Libido, das heißt zur Erhöhung des sexuellen Verlangens und Lustempfindens. Manche Lebensmittel oder Gewürze werden wegen ihres Geruchs, Geschmacks oder ihres Aussehens zur Erzeugung sinnlicher Lust verwendet. Es ist wissenschaftlich umstritten, ob die Inhaltsstoffe wirklich eine Luststeigernde Wirkung auf den Menschen haben. Doch da Liebe bekanntlich durch den Magen geht, ist es allemal einen Versuch wert, Aphrodisierende Rezepte mit speziellen Nahrungsmitteln zu versuchen und sich überraschen zu lassen.

 

Welche Lebensmittel sind für Aphrodisierende Rezepte geeignet?

  • Nicht jeder Mensch steht auf den Genuss der Potenz steigernder Auster, aber es gibt auch einfachere und vor allem preiswertere Möglichkeiten mit Lust steigernden Lebensmittel zu kochen.

 

  • Vorweg zu nennen sind die Obstsorten, wie Granatapfel, Feige, Erdbeeren, Weintrauben. Fisch, Garnelen und zartes Fleisch sind für den Hauptgang ideal. Auch mit exotischen Gewürzen kann man Aphrodisierende Rezepte aufpeppen. Ingwer, Zimt, Kardamom und vor allem das scharfe Chili sind da nicht zu verachten.

 

Welche Aphrodisierende Rezepte sind ideal für ein sinnliches Drei-Gänge-Menü?

  • Man könnte mit einem zarten Carpaccio aus Rinderlende unter scharfen Rucolasalat beginnen. Möglich ist aber auch eine lecker Bärlauchsuppe oder passend zum Hauptgericht eine Spargelsuppe mit zarten Spargelspitzen. Spargel gehört wegen seines Aussehens eindeutig zu den Favoriten der Aphrodisierende Rezepte.

 

  • Daran angelehnt könnte der Hauptgang aus frischem Spargel, zarten Hinterschinken, kleinen Pellkartöffelchen, über die feingehacktes Liebstöckel gestreut wird, und Sauce Hollandais mit einem Hauch von Muskatnuss bestehen. Das Muskatgewürz hat ein natürliches Halluzinogen mit stark aufhellender Wirkung. Außerdem ist es appetitanregend und verdauungsfördernd.

 

  • Als Nachspeise wäre eine Mousse au chocolat ideal, da Schokolade ebenfalls eine stimmungsaufhellende, sinnliche Wirkung nachgesagt wird. Einen besonderen Touch bekäme die Nachspeise, wenn man gleich drei verschiedene Mousse auf einfache Weise herstellt, eine einfache mit Schokoladengeschmack, eine mit Zimt und eine mit Kardamom verfeinert.

 

Das passende Getränk für Ihr sinnliches Drei-Gänge-Menü

  • Idealer Begleiter für Aphrodisierende Rezepte ist ein gut gekühlter Sekt, Prosecco oder Champagner. Da der Genuss von Alkohol häufig müde macht, gleichen die blubbernden Bläschen dieser kohlensäurehaltigen Getränke diesen eher negativen Nebeneffekt auf wunderbare Weise aus. Somit können Sie den Abend mit Ihrem Partner oder Partnerin ungestört genießen.