Aprilscherze fürs Büro - eine Übersicht

Die besten Aprilscherze fürs Büro: Streiche bei denen Ihnen Ihre Arbeitskollegen garantiert auf den Leim gehen.


Wenn die Narren den April begrüßen, dann darf man sich schon längst nicht mehr wundern wenn die Medien über UFO-Landungen, die Entdeckung des lebenden Elvis und ähnliche Kuriositäten berichten. Auch von Mitmenschen kriegt man den einen oder anderen Streich gespielt, der schlussendlich mit einem erlösenden „April April“ aufgelöst wird. Wer selbst mal seine Arbeitskollegen in den April schicken möchte, findet hier eine Auswahl der besten Aprilscherze fürs Büro.

Telefon mit Dauerklingeln
Zum Thema Aprilscherze fürs Büro dürfen Streiche für das Telefon auf keinen Fall fehlen. Dafür präparieren Sie das Telefon eines Kollegen in dem Sie durchsichtiges Klebeband auf die Gabel des Telefons kleben, so dass diese nach unten gedrückt bleibt nachdem der Hörer abgehoben wird. Der Effekt ist, dass das Opfer den Hörer abnimmt und seinen Namen sagt, das Telefon aber weiter klingelt.

Telefon mit abfärbender Wirkung (böse!)
Dieser Streich ist nur etwas für Leute, die Humor besitzen. Man nimmt ganz einfach den Telefonhörer eines Kollegen und drückt das obere Ende gegen ein Stempelkissen, so dass das Opfer beim nächsten Telefonat ein farbiges Ohr abkriegt.

Defekten Bildschirm vortäuschen
Einer der harmloseren Aprilscherze fürs Büro: Einem Kollegen, der gerade seinen Computer verlassen hat, ein Wallpaper installieren dass einen defekten Bildschirm simuliert (auf Google finden Sie diverse).

Die defekte Maus
Auch eine defekte Maus lässt sich einfach vortäuschen. Kleben Sie einfach ein Stück durchsichtiges Klebeband auf den Sensor der Maus und schon lässt sich mit der Maus nicht mehr navigieren. Um die Verunsicherung beim Opfer noch zu verstärken, können Sie die Maus noch halb ausziehen, so dass er zunächst darin das Problem ortet. Die Verwirrung wird umso grösser sein, wenn er die Maus wieder eingesteckt hat und diese immer noch nicht wie gewünscht funktioniert.

Die verflixte Tastatur
Dieser Aprilscherz fürs Büro ist nur für Personen geeignet, die nicht blind Tastaturschreiben können. Vertauschen Sie dazu einfach ein paar Buchstaben auf der Tastatur, zum Beispiel „M“ und „N“, „X“ und „Y“, sowie „C“ und „V“. Die Tasten lassen sich einfach mit einer Schere oder einer Büroklammer entfernen und ohne Schaden wieder an die ursprüngliche Position zurück setzen.