Aquaviva Sauna - Tor zur anderen Welt

Medienkünstler Walter Gries ist Schöpfer der Aquaviva Sauna, das jedes Dampfbad zu einem Ort der Ruhe werden lässt.


Kennen Sie das? Sie kommen in die Saunakabine, legen sich hin und etwas stört sie. Denn alles, was sie hören, sind die Stöhn- und Schwitzgeräusche der anderen Saunagänger. Dabei wäre es doch so schön, etwas anderes zu sehen und zu hören als braunes Holz und schwitzende Menschen. Viele Saunen sind deshalb so gestaltet, dass sich der Besucher fühlt wie in der Natur. Es gibt viele Methoden, um solch einen Effekt zu erzielen. Manche Saunen befinden sich deshalb ganz oben im Gebäude und haben eine Glaswand, die es ermöglicht, den Blick nach draußen schweifen zu lassen. Viele Hotels haben aber nicht die Möglichkeit, den Saunagästen solch einen Ausblick zu bieten. Aber zum Glück gibt es hier eine andere glorreiche Erfindung, die die gewünschte Atmosphäre in Saunen schaffen kann - die Aquaviva Sauna!

Wasserplätschern und Vogelgezwitscher
Einer der bedeutendsten Medienkünstler in Deutschland, Professor Walter Giers, hatte sich schon lange vor der Erfindung von Aquaviva mit dem Thema Klang und Licht beschäftigt. Ihn hatte schon immer interessiert, wie sich bestimmte Klänge und Lichtverhältnisse auf die menschliche Psyche auswirken. Mit Aquaviva konnte er seine Erfahrungen umsetzten. Der Jazzmusiker kreierte ein gläsernes und handgefertigtes Kunstobjekt, das mit Klang und Licht für Entspannung in Saunen sorgen kann. In Blickrichtung des Saunagängers platziert, erzeugt es Vogelgezwitscher, Blätterrauschen und Wasserplätschern. Diese Schwingungen in den Geräuschen werden durch die wellenförmige Machart des bunten, gläsernen Objektes hervorgerufen. Zusammen mit den wunderbaren Klängen werden Lichtreflexe erzeugt, die durch das Glas hindurch verändert werden und eine vollkommene Harmonie schaffen.

Mit der Aquaviva Sauna in eine andere Welt
Somit meint der Saunagast, sich in einer Welt wiederzufinden, die exotisch, aufregend und harmonisch ist. Er stellt sich leise rauschendes Wasser vor, bunte Vögel, ein dichtes, grünes Blätterwerk über und rund um ihn. Er ist schlichtweg gefangen in der atemberaubenden Atmosphäre, die durch die beruhigende Klänge des Aquavivas hervorgerufen wird.
Ein weiterer Effekt des Aquavivas ist ebenso, dass die Sauna im einzelnen viel größer wirkt, denn durch die verschiedenen Klänge und das gestreute Licht macht der Raum einen anderen Eindruck.
Gesteuert werden alle Effekte durch einen Zufallsgenerator, der die Klänge und Lichtspiele in millionenfachen Kombinationen mischt, sodass keine stupide Langeweile aufkommt, wenn das Aqauaviva in Gebrauch ist.

Die Frequenz des Waldes
Wieso gerade Waldgeräusche? Professor Walter Giers stellte innerhalb seiner Studien fest, dass gerade diese Geräusche auf einer Frequenz von zwischen 200 und 800 Hz liegen. Und solche „Rauschgeräusche“ wirken besonders entspannend auf Geist und Körper des Menschen. Solche Klänge sollen angeblich die Fantasie anregen und je nach Art des Musters verschiedene Illusionen und Assoziationen heraufbeschwören.