Arbeitsspeicher leeren - so wirds gemacht

Den Arbeitsspeicher leeren kann man mit einem einfachen VBS-Skript und kostenlosen Programmen und sollte immer gemacht werden, wenn das System langsam läuft.


Der Arbeitsspeicher eines PC, gerne auch RAM genannt, ist wichtig, um schnell aktuell laufende Programme ausführen zu können. Je länger ein PC nun aber angeschaltet ist, je mehr man daran gearbeitet oder gespielt hat, desto langsamer wird der PC. Das liegt daran, dass Reste der ausgeführten Programme immer noch Arbeitsspeicher belegen, obwohl sie bereits beendet wurden. Den Arbeitsspeicher leeren lassen geht leider nicht von Haus aus per Mausklick; aber mit einigen Tricks und Kniffen kann man sich eine solche Möglichkeit selber basteln.

Arbeitsspeicher leeren per Batch-Datei
Unter Windows haben sie die Möglichkeit, eine Art Miniprogramm zu erstellen, mit dem sie per einfachen Mausklick später den Arbeitsspeicher leeren können. Klicken sie dazu einfach mit der rechten Maustaste irgendwo auf einen leeren Fleck auf ihrem Desktop. Im dann erscheinenden Kontextmenü wählen sie „Neu“, dann „Textdokument“ aus. Danach liegt auf ihrem Desktop ein neues Textdokument, dem sie noch einen Namen geben können. Sind sie damit fertig, öffnen sie es per Doppelklick. Ist die Datei im Editor geöffnet, tippen sie folgendes ein: „FreeMem=Space(128000000)“. Jetzt müssen sie die Datei nur noch neu speichern. Gehen sie oben im Programm auf „Datei“, dann „Speichern unter“. Im folgenden Dialog ändern sie den Dateityp auf „Alle Dateien“ und ergänzen den Namen um ein „.vbs“. Statt .txt sollte dort nun also .vbs stehen. Das ist wichtig. Wenn sie fortan auf diese Datei doppelklicken, wird automatisch ihr Arbeitsspeicher um 128 Megabyte geleert. Wollen sie eine größere Menge haben, ändern sie einfach die eingebene Zahl entsprechend. Aber sie sollten nicht zuviel Arbeitsspeicher auf einmal freigeben, da dadurch auch laufende Programme abstürzen könnten.

Arbeitsspeicher leeren mit Hilfe eines Extraprogrammes
Nicht bei allen Systemen funktioniert es mit der Textdatei auf anhieb und einige Anwender misstrauen dem vielleicht auch. Als Alternative kann man sich dann immer noch ein kleines kostenloses Programm installieren. Davon gibt es mehrere kostenlose, bei denen man angeben kann, wieviel Speicher freigegeben werden soll. Ein Beispiel wäre das Programm RamRush. Dieses kann auch den Arbeitsspeicher überwachen und immer automatisch eine bestimmte Menge freigeben. Das Programm ist auch auf Deutsch erhältlich. So wird das Arbeitsspeicher Leeren leicht gemacht.