Arthritis - Hilfe für entzündete Gelenke

Bei der Autoimmunkrankheit Arthritis treten entzündliche Gelenkerkrankungen auf, die mit Überwärmung, Schwellung, Steifheit und Schmerzen in Ruhepositionen einher gehen.


Arthritis ist die Definition einer entzündlichen Gelenkerkrankung. Diese Entzündungen gehen mit Überwärmung, Schwellung, Steifheit und Schmerzen in Ruhepositionen einher. Arthritis ist eine Autoimmunerkrankung. Sie kann auch innere Organe betreffen. Die Arthritis ist eine sehr schwere und ernstzunehmende Schädigung der Gelenke. Meistens wird sie mit chirurgischen Interventionen, wie das Anbringen einer Spül- Saugdränage und einer antibiotischen Therapie behandelt. Bei der Autoimmunform der Arthritis werden die Therapieansätze in der Ursachenbekämpfung gesucht.

 

 

Verlauf der Krankheit
Der Verlauf der Arthritis variiert von Patient zu Patient stark und es können auch bei dem gleichen Patienten Schwankungen im Krankheitsverlauf entstehen. Meist beginnt die Arthritis langsam, über Wochen entstehen Entzündungen in einzelnen Gelenken. Bei ungefähr 15 Prozent der Patienten beginnt die Arthritis innerhalb weniger Tage mit Entzündungen vieler Gelenke. Oft besteht in den betroffenen Gelenken eine deutliche „Morgensteifigkeit“, das heißt, je nach dem Schweregrad der Entzündung ist die Beweglichkeit jener Gelenke für 30 Minuten bis mehrere Stunden stark eingeschränkt.

 

Symptome
Arthritis zeigt zu Beginn und im weiteren Verlauf oft Symptome wie Müdigkeit, Unwohlsein und eventuell Fieber. Diese Anzeichen können aber auch in Schüben vorkommen. Diese Symptome zeigen die allgemeinen Entzündungsreaktionen, die sich nicht nur in den Gelenken sondern im ganzen Körper befinden.

Arthritis kann sich langsam oder schubförmig weiterentwickeln. Schubförmig heißt, dass es mehr oder weniger lange beschwerdefreie Intervalle gibt. Nur sehr selten kann eine Arthritis nach dem ersten Schub gänzlich ausheilen. Normalerweise ist es eine chronische Erkrankung, die den betroffenen Menschen sein Leben lang begleiten wird. Im Krankheitsverlauf besteht wenig Hoffung auf Heilung, denn nur etwa zehn Prozent der Erkrankten genesen wieder vollständig.

 

Zahlen und Fakten
Arthritis betrifft etwa jeden dritten Erwachsenen früher oder später. Aber Hilfe für ein Leben mit Arthritis gibt es heute mehr als jemals zuvor. Die Forschung bringt ständig neue Erkenntnisse und Medikamente, die den betroffenen Patienten im täglichen Kampf gegen die Arthritis Linderung schaffen können.