Ascorbinsäure für ein straffes Bindegewebe

Ascorbinsäure strafft das Bindegewebe und Vitamin E hilft dabei, die Epidermis zu verdicken und die Wasserbindungskapazität, die im Alter abnimmt, zu erhalten.


Die unter Vitamin C bekannte Ascorbinsäure gehört zu den wasserlöslichen Vitaminen und hat stark antioxidative Eigenschaften. Zum einen fungiert Vitamin C als Radikalfänger zum anderen ist es aber auch für die Wiederherstellung anderer Antioxidantien von Bedeutung. Eine Zufuhr von Ascorbinsäure führt zur Stimulation des Bindegewebestoffwechsels durch erhöhte Expression der Kollagen- synthetisierenden Enzyme. Die Kollagenase wird durch die Zunahme der Kollagen-Inhibitor-Proteine gehemmt. Dies führt zur Regeneration altersbedingter Bindegewebsschäden, das Gewebe wird straffer und fester. Ascorbinsäure hat eine nachweislich glättende Wirkung auf die Hautstruktur.

Vitamin E zur Bekämpfung von oxidativem Stress
Vitamin E (Trocopherole) ist ein fettlösliches Antioxidans. Insbesondere an Zellmembranen kann Vitamin E freie Radikale abfangen. Die topische Applikation von Vitamin E auf die Haut führt zu einem erhöhten Schutz vor der Reduktion von UV-A induzierten oxidativen Stress. Das Vitamin inhibiert ein notwendiges Protein für die Synthese von Kollagenase. Cremes mit Vitamin E Anteil erhöhen die Dicke der Epidermis und steigern die Wasserbindungskapazität der Haut.