Atkinsdiät - Völlerei ohne Reue bleibt nur ein Traum

Anhänger der Atkinsdiät verzichten auf Kohlenhydrate und nehmen gerade die fetthaltigen Speisen zu sich. Der Nachteil dieser Diät: Es kann zu Herz-Kreislauf-Problemen kommen.


Im Gegensatz zu den meisten Diäten werden bei der Atkinsdiät gerade fetthaltige Nahrungsmittel präferiert. Nach ihrem Erfinder Robert Atkins benannt, verzichtet man bei dieser Diät fast ausschließlich auf Kohlenhydrate (low carb) und beschränkt die Nahrungszufuhr auf Eiweiß- und Fett-Produkte. Vitamine und Mineralstoffe können dem Körper nur durch entsprechende Zusatzpräparate zugeführt werden. Daher ist die Atkinsdiät eine umstrittene Variante der Gewichtsreduzierung, hinter der man keine gesundheitlichen Aspekte, sondern Wirtschaftlichkeit vermutet. Ernährungswissenschaftler prangern die Low Carb-Diät als äußerst gesundheitsschädlich an.

Fettreiche Lebensmittel ausdrücklich erlaubt

  • Die Produktpalette aus Weizen (Mehl, Brot, Nudeln), aber auch Kartoffeln sowie verschiedenes Gemüse und Obst sind nahezu tabu. Fleisch, Fisch und Milchprodukte werden bevorzugt zur Nahrungsmittelaufnahme empfohlen. Das Prinzip der Low Carb-Diät besteht in der ausschließlichen Energiegewinnung aus Fetten, während die Eiweißaufnahme das Sättigungsgefühl bestärkt. Dies führt zu einer schnellen Fettreduzierung im Körper und erste Erfolge der Diät werden rasch sichtbar.
  • In den USA findet man spezielle Produkte mit der Aufschrift „low carb“ schon im Supermarkt und wer sich strikt nach der Atkinsdiät ernähren möchte, kann sich vom Unternehmen „Atkins Nutritionals Inc." entsprechende Produkte nach Hause liefern lassen. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist wie bei jeder Diät zu beachten. Die Atkinsdiät verspricht eine ausgelassene Schlemmerei ohne ausgeprägtes und lästiges Kalorien-Denken. Welcher Übergewichtige möchte diesem Traum nicht erliegen?

Atkinsdiät nicht ungefährlich

  • Doch diese recht einseitige und fetthaltige Ernährung kann zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen. In Kohlehydraten sind wichtige Vitamine und Folsäure enthalten, die den Haushalt der Aminosäure Homocystein regulieren.
  • Ein erhöhter Homocystein-Wert führt zur Schädigung der Blutgefäße. Ohne Zufuhr von Kohlehydraten steigt zum Beispiel die Gefahr einer Thrombose-Erkrankung oder einer Herz-Rhythmus-Störung.
  • Dennoch besteht die Low Carb-Diät auf eine lebenslange Einhaltung dieser Nahrungsmittelvorgaben, da der Jojo-Effekt bei einer erneuten Aufnahme von Kohlehydraten nicht ausbleibt. Die gesundheitlichen Schäden sind allerdings so schwerwiegend, dass diese Ernährung lebensbedrohliche Folgen haben kann.