Attraktive Einladungskarten selbst gestalten

Um Einladungskarten selbst zu gestalten, eignen sich verschiedene Programme am Computer. Aber auch ohne PC ist ein schönes Design möglich.


Damit eine große Feier oder ein Fest erfolgreich ist, sollten frühstmöglich die Gäste kontaktiert werden. Am besten schickt man dazu eine hübsche Karte, die die Personen auf den Ort, den Tag und den Anlass aufmerksam macht. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, solche Einladungskarten selbst zu gestalten.

Die computerlose Variante

  • Obwohl in der heutigen Zeit die meisten Menschen einen PC besitzen, mit dem sie solche Einladungskarten selbst gestalten können, ist dieser eventuell nicht immer funktionstüchtig oder es ist kein Drucker in der Nähe. Darum müssen sie auf andere Gestaltungsarten zurückgreifen.
  • Das ist allerdings kein Problem, denn dazu benötigt man nur ein DIN-A4 Blatt Papier, das man in der Mitte waagrecht faltet und schon hat man eine Kartenform erreicht. Liegt der Rand auf der linken Seite und ist die Karte geschlossen, sieht man das Deckblatt. Hier am besten den Anlass für die Feier vermerken.
  • Die Innenseiten der Einladung sind für genauere Angaben zu Ort, Zeit und eventuell der Dauer des Festes gedacht. Am Ende nur noch das Deckblatt und eventuell die Innenseiten mit selbst gemalten Zeichnungen passend zum Anlass dekorieren und schon sind Sie fertig.

Einladungskarten selbst gestalten

  • Die kostenpflichtige Software Microsoft Word (im Microsoft Office enthalten) eignet sich sehr gut, um eine ansprechende Benachrichtigung zu erstellen. Hierzu müssen Sie nur ein Word-Dokument öffnen und können dann mithilfe der verschiedenen Schriftarten, Zeichentools und Formatvorlagen eine individuelle Einladung für Ihre Gäste erstellen.
  • Eine kostenlose Alternative, Einladungskarten selbst zu gestalten, bietet Open Office dar. Die Funktionalität ist ähnlich, und auch die Möglichkeiten der Gestaltung von MS Word finden sich in Open Office wieder.

Das Design mit Grafikprogrammen

  • Diese Art, Einladungskarten selbst zu gestalten, ist eher für aufwendigere Dokumente gedacht. Mit Zeichenprogrammen wie dem kostenpflichtigen Adobe Photoshop und den kostenlosen Alternativen Microsoft Paint und Gimp können einzigartige Dekorationen erstellt werden, allerdings muss hier auch ein weitaus höherer Zeitaufwand eingeplant werden.
  • Dafür müssen Sie nicht auf Standardformate zurückgreifen, sondern können Ihre Karten nach Belieben modifizieren. Wenn Sie ein bestimmtes Design in Gedanken haben, das gleichzeitig individuell und hoch ausgearbeitet sein soll, dann sind Grafikprogramme eine sehr gute Lösung. Wollen Sie allerdings hauptsächlich Text und eine dezente Gestaltung, dann sind Textprogramme besser geeignet.