Auf leisen Rädern - Elektroauto kaufen

Wer viel in der Stadt unterwegs ist, sollte womöglich ein Elektroauto kaufen.


Dass die mobile Zukunft ganz sicher nicht mehr den Benzinfressern gehört, merkt im Grunde jeder Autofahrer spätestens an seinem Geldbeutel. Auch gibt es durch die Einführung der Umweltzonen immer mehr Einschränkungen in der Mobilität und mehr Vorschriften zum umweltgerechten Aufrüsten der Fahrzeuge. Dies kann wiederum auch empfindlich ins Geld gehen. Wer ein wenig vorausdenkt, sollte sich vielleicht doch besser nach einer zeitgemäßeren Alternative umsehen. Außerdem möchte mit Sicherheit niemand das Leben in Städten im Abgasmief verbringen, zumal damit enorme langfristige Gesundheitsrisiken verbunden sind.

Elektroauto kaufen: Lautlos und umweltfreundlich
Das Elektroauto ist zunächst, wie der Name schon sagt, ein Fahrzeug, welches mit elektrischer Energie betrieben wird. Die üblichen Fahrzeuge werden traditionell mit Verbrennungsmotoren ausgestattet, die mit Benzin oder Diesel betrieben werden. Die elektrische Antriebsenergie wird mithilfe von Akkumulatoren mitgeführt, die im Fahrzeug eingebaut sind. Diese müssen regelmäßig wieder aufgeladen werden, was einfach mit einem Kabel an einer Steckdose geschieht. Der große Vorteil dieses Antriebssystems zeigt sich vor allem im Stadtverkehr. Bei Elektroautos geht nämlich beim Anfahren und Abbremsen keine Energie verloren, wie gewöhnlich bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor. Vielmehr wird häufig sogar ein Teil der Energie zurückgewonnen. Außerdem verursachen diese leisen Gefährte keinerlei Emissionen, die der Umwelt schaden könnten. Es ist aufgrund des regelmäßigen Drehmoments nicht einmal ein Schalt- oder Automatikgetriebe nötig.
Ein weiterer Vorteil sind die extrem niedrigen Betriebskosten, da Strom wesentlich billiger als Benzin ist. Die neuesten Modelle werden sogar mit eigenen Solarzellen entwickelt, die sich einen Teil der verbrauchten Energie aus der Sonne wiederholen. Die zumeist kompakte Größe erleichtert im Stadtverkehr außerdem enorm die Parkplatzsuche.

Noch gibt es auch einige Nachteile
Noch sind die Anschaffungskosten für ein Elektroauto relativ hoch im Verhältnis zu einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor. Daher lohnt es sich noch abzuwägen, ob es für die eigenen Zwecke das richtige ist. So haben Elektroautos außerdem den kleinen Nachteil, dass sie noch nicht ebensoviel gespeicherte Energie mit sich führen können, wie Benziner oder Dieselfahrzeuge. Damit wird es auf längeren Strecken etwas problematisch. Doch gerade für Menschen die hauptsächlich in der Stadt unterwegs sind, beispielsweise aus beruflichen Gründen, ist es dennoch das optimale Fahrzeug. Ein weiterer kleiner Nachteil ist die begrenzte Haltbarkeit des Akkus.

Gelebter Umweltschutz
Wer durchaus die Vorteile eines Elektroautos zu schätzen weiß und ein Herz für die Umwelt hat, aber einfach ein Fahrzeug benötigt, um auch längere Strecken fahren zu können, sollte sich nach Hybridfahrzeugen umsehen. Diese stellen eine Art Kompromiss zwischen den veralteten und umweltschädlichen Verbrennungsantriebssystemen und den umweltfreundlichen Varianten dar. Durch die Kombination beider Möglichkeiten können meist die Vorteile zusammengebracht und Nachteile aufgehoben werden. Natürlich ist das Fahrzeug dann aber weniger „grün“ und auch wieder teurer im Unterhalt, als ein reines Elektroauto. Doch wer ein reines Elektroauto kaufen will, sollte vorher unbedingt alle Vor- und Nachteile abwägen.