Augen Makeup Trends 2008

Die Trends für das Augen Makeup im Jahr 2008 sind vielseitig, wobei auch dieses Jahr weniger mehr ist. Deswegen liegen der klassische Bronzetöne im Nude Look ganz weit vorne.


Natur mit viel Glamour - Back to the fourties! So scheint das Motto der diesjährigen Saison zu lauten. Mit schmetterlingsbunten Farben wird weniger gespielt. Stattdessen wird viel mehr auf Klassik und Natürlichkeit gesetzt, was dennoch nicht weniger Diva-Würdigkeit bedeuten muss, wie die folgenden Charaktere für 2008 zeigen.

Es wird düster…
Als Gothic-Style könnte man den favorisierten Geschmack der nächsten Saison schon bezeichnen. Ein blasser, fast porzellanartiger Teint vereint mit finster umrandeten Augen und blutrotem Mund soll in 2008 unter anderem für stockenden Atem sorgen. Je dunkler das Augen Makeup ausfällt, desto weniger sollte in der Regel dabei der Mund betont werden, damit die Züge nicht allzu hart wirken. Dies gilt besonders für die schwarzhaarigen Schönheiten. Bei Blondinen sollte hingegen ein dunkelgrauer Lidschatten dem schwarzen vorgezogen werden, um die Balance nicht überzustrapazieren. Alles in allem ein Look, der sich der Nacht verpflichtet hat.

Ein Klassiker ohne Gleichen – der schwarze Lidstrich
Er ist aus der Geschichte der Kosmetik einfach nicht mehr wegzudenken. Das mag auch der Grund sein, warum er unter den Trends von 2008 nicht fehlen darf. An Generationen oder Altersgruppen ist er nicht gebunden. Dazu eignet er sich keineswegs nur für die Abendgarderobe. Zugegeben, er ist nicht für jeden gleich in Perfektion beherrschbar. Daher hier ein paar Tipps: Grundsätzlich, wie auch bei Lidschatten, sollte das Lid fettfrei sein. Darum das Lid vorher vorsichtig mit einem Tuch abtupfen. Das Lid muss ein wenig straff gezogen werden. Anschließend kann die Farbe direkt am Wimpernkranz aufgetragen werden. Entgegen dem Instinkt sollte hierbei von außen nach innen bis zur Mitte des Lidesvorgegangen werden. Schließlich erfolgt die andere Hälfte vom inneren Lid bis zur Mitte, so dass die beiden Hälften miteinander verbunden werden. Wenn Haut zwischen dem Wimpernansatz und dem Lidstrich zu erkennen ist, kann anschließend Farbe zwischen die Wimpern gepinselt werden. Unregelmäßigkeiten können mit einem sparsam befeuchteten Wattestäbchen beseitigt werden. Der Schwung des Lidstrichs sollte grundsätzlich eher nach oben tendieren und nicht nach unten. Ist dies doch der Fall, sollte der Tupfer gerade auf der Haut aufgesetzt und nach oben weggezogen werden. Zu einem perfekten Lidstrich gehören ebenfalls volle, schön geschwungene Wimpern. Mit einer Wimpernzange können sie in eine attraktive Form gebogen werden. Dann wird das Mascarabürstchen direkt am Ansatz angesetzt, etwas hin und hergerüttelt und dann nach oben und außen weggezogen.

Der Nude-Look
Übersetzt steht „nude“ für nackt. Und diese Bezeichnung trifft es auch genau auf den Punkt. Man nennt den Nude-Look auch liebevoll die Elfen-Fashion, was für Zartheit, Leichtigkeit und natürliche Schönheit steht. Ziel ist es nicht, so auszusehen als wäre man geschminkt, sondern vor allem ein gesundes und vitales Erscheinungsbild zu erreichen.
Hierbei werden bevorzugt schimmernde Artikel für den Teint verwendet. Dies ist nicht gerade für jedermann von Vorteil, da sie jede Unebenmäßigkeit hervorheben und schonungslos anpreisen. Ein Tipp: vorher mit einer leichten Makeup Unterlage grundieren. Für die Lippen als auch für die Augenlieder werden ebenfalls perlmuttartige Töne in Silber oder Gold verwendet. Ein Muss hierbei den Lidschatten vom Wimpernansatz bis zu den Augenbrauen aufzutragen und dabei die Kanten des Lidschattens sanft zu verwischen. Die Wimpern werden überhaupt nicht oder in Braun getuscht. Wer zusätzlich noch Kajal verwenden möchte kann mit weißem Kajal eine optische Vergrößerung der Augen erreichen, der auf die innere Seite der Wimpern am unteren Augenlied aufgetragen wird.

Bronze
Ein weiterer äußerst edler Stil unter den Trends dieser Saison ist der Bronze-Trend. Es werden bis zu vier verschiedene bronzene Metalltöne auf die Lider aufgetragen. Dazu können auch exotische Farben an Eyelinern aufgetragen werden.

Retro-Look mit künstlichen Wimpern
Der Retro-Look ist nur vollkommen mit vollsten, wunderbar langen Wimpern. Am schönsten wirken sie, wenn einzelne Kunsthärchen zwischen den eigenen angebracht werden. Dadurch wirken sie herrlich voll und dazu weitgehend natürlich. Für den perfekten Look wird der Mund zum Schluss rot gemalt.

Trend richtig tragen
Generell gilt für die Trends dieser Saison: je stärker das Augen Makeup, desto mehr ist Zurückhaltung für den Mund geboten – zumindest tagsüber. Bei dunkel geschminkten Augen wird für den Mund also zu Farben wie Beige oder Rosé gegriffen. Abends ist auch zu dunklen Augen ein sattes, kräftiges Rot erlaubt, wie beispielsweise Granat. Alles in Allem ergibt sich so ein verführerischer Style der vierziger Jahre.