Augenringe retuschieren - Anleitung für Gimp

Mit dem kostenlosen Bildbearbeitungsprogramm Gimp, können Sie Augenringe retuschieren, dafür benötigen Sie nur ein wenig mehr Zeit, als bei der gewöhnlichen Photoshopvariante.


In natura können Augenringe mit verschiedenen Cremes behandelt und somit auch teilweise retuschiert werden. Nur so etwas klappt bei einem Schnappschuss nicht. Hierfür gibt es extra ein Bildbearbeitungsprogramm welches GIMP heißt. Damit können Sie kostenlos Augenringe retuschieren.

Mit der Bildbearbeitung GIMP richtig arbeiten

  • Um Augenringe retuschieren zu können, benötigen Sie neben einem digitalen Fotoapparat natürlich auch einen Computer mit Internetzugang und Freude am Experimentieren.
  • Um mit diesem Bildbearbeitungsprogramm arbeiten zu können, müssen Sie sich diese Freeware erst einmal im Internet downloaden. Dafür geben Sie einfach das Stichwort GIMP in die Suchmaschine ein und schon haben Sie mehrere Seiten gefunden, wo Sie sich das Programm kostenlos downloaden können.
  • Achten Sie nur darauf, dass Sie sich die deutsche Version herunterladen. Dabei kann aber die Installationsroutine trotzdem auf Englisch sein, das Programm selber läuft dann aber auf Deutsch.

So retuschieren Sie dann die Augenringe

  • Wenn Sie nun Augenringe retuschieren wollen, öffnen Sie zuerst das Bildbearbeitungsprogramm und laden ihr zu bearbeitendes Foto hoch. Dies geht über den Menüpunkt: Datei->Öffnen.
  • Sie sollten nun das Bild sofort unter einem anderen Namen in ihrem Speicherordner speichern, damit Sie eine Kopie haben und nicht das Originalbild verändern. Das Speichern machen Sie über den Menüpunkt: Datei->Speichern.
  • Oben in der Leiste, über dem Bild, öffnen Sie nun eine zweite Ebene über das Ebenenmenü. Dieser Bearbeitungsebene geben Sie einen Namen, wie zum Beispiel Bearbeitungsebene.
  • Rechts neben dem Bild werden nun beide Ebenen angezeigt. Zwischen diesen Ebenen können Sie nun mit der linken Maustaste hin- und herschalten. Wählen Sie nun erst einmal die Ebene Hintergrund, dies ist die Ursprungsebene.
  • Um nun die Augenringe retuschieren zu können, klicken Sie im linken Ebenenmenü auf das Pipettensymbol. Dann klicken Sie damit im Bild auf einen Gesichtsbereich, welcher nahe am Beginn der Augenringe liegen sollte. Dabei wird die Farbe des Gesichtes markiert.
  • Rechts wird nun auf die neu erstellte Ebene gewechselt. Klicken Sie links in der Werkzeugliste auf die Sprühpistole. Überzeichnen Sie damit dann Stück für Stück, mit dem Linksklick der Maus, die Augenränder, indem Sie mit dem Punkt beginnen, den Sie vorher markiert haben.
  • Um das Augenringe retuschieren nun zu Ende zu bringen, verwenden Sie den Schieberegler, welcher sich rechts im Kasten über beiden Ebenen befindet.
  • Mit diesem Schieberegler können Sie die Deckkraft des Gezeichneten verringern. Diesen können Sie nun so lange verwenden, bis der Farbverlauf natürlich aussieht.

Noch ein kleiner Tipp

  • Mit dem Gimp können Sie nicht nur Augenringe retuschieren, sondern auch Störfaktoren wie zum Beispiel Pickel. Wenn Sie einen Erfolg bei der Bearbeitung erreicht haben, vergessen Sie nicht, ihr Bild zwischendurch auch einmal abzuspeichern. Somit können ihnen gelungene Veränderungen nicht mehr verloren gehen und Sie können weiter experimentieren.