Ausgefallene Kostüme selber machen - Ideen

Kreativität und Planung sind wichtig, wenn man ausgefallene Kostüme selber machen will.


Jedes Jahr zur Faschingszeit, aber auch zwischendurch, wenn eine Party mit Verkleidung angesagt ist, beginnt das große Nachdenken, denn langweilig will keiner sein, Originalität ist gefragt, denn am spaßigsten ist es, wenn man ausgefallene Kostüme selber machen kann.

 

Fast jedes Kostüm ist faschingstauglich

  • Heutzutage ist fast jede Idee für den Fasching als Verkleidung geeignet. Neben den absoluten Dauerbrennern wie Clown oder Cowboy, Prinzessin oder Fee möchten Sie vielleicht keine langweiligen Klassiker mehr, sondern etwas wirklich Aufsehen erregendes.

 

  • Bedenken Sie aber, nicht unbedingt mit unmoralischen oder den guten Geschmack verletzenden Kostüm-Themen zu einer Faschingsparty zu gehen. Zu guter Letzt soll das Kostüm auch bequem sein, sonst macht das Feiern keinen Spaß.

 

„Ideen-Klau“, um ausgefallene Kostüme selber machen zu können

  • Wenn Ihnen so gar keine Idee einfallen mag, was Sie dieses Jahr für ausgefallene Kostüme selber machen wollen, dann stöbern Sie ein wenig in Katalogen von Versandhäusern oder gehen Sie in Kaufhäuser, um sich in der Kinder- oder Erwachsenenabteilung inspirieren zu lassen.

 

  • Sie können auch im Internet suchen, zum Beispiel bieten viele Online-Shops Faschingskostüme an, in deren riesiger Auswahl Sie sicherlich auf etwas stoßen werden, das Sie als Idee oder Anregung verwenden können.

 

Ausgefallene Kostüme selber machen erfordert Planung

  • Überlegen Sie rechtzeitig, welche Accessoires Sie brauchen, denn Hüte, Perücken, Bärte, Brillen, Ketten und Masken sind in letzter Minute schwer zu bekommen. Wenn Sie zum Beispiel als Hippie gehen möchten, brauchen Sie eine große runde John-Lennon-Brille, eine Perücke mit langen Haaren und schon sind Sie fertig verkleidet.

 

  • Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf! Als Fast-Food-Junkie müssen Sie auf ein altes T-Shirt viele Pommes-Tüten eines Fast-Food-Restaurants kleben. Wenn Sie als Exhibitionist zur Party kommen, benötigen Sie einen Regenmantel und darunter ziehen Sie hautfarbene Leggings an, die (das kommt auf die Gutmütigkeit der Gastgeber an) dementsprechend bemalt sind.

 

  • Wenn Ihnen die Idee gefällt, als Philosoph zu erscheinen, dann wählen Sie seriöse alte Kleidung und setzen Sie sich eine Opa-Brille auf die Nase. Als Roboter behängen Sie sich mit vielen kleinen Metallteilen vom Sperrmüll, kombiniert mit ein paar Streifen Alufolie. Viel Spaß beim Feiern!