Auslandsstudium in England – Möglichkeiten

Tradition und Moderne treffen bei einem Auslandsstudium in England aufeinander, geprägt von fast antiken Kenntnissen, vermittelt mit modernster Technik.


Auslandsstudien werden immer interessanter für junge Studenten. In vielen Ländern ist dies möglich und ein besonders beliebtes Ziel ist England. Innerhalb von fünf Jahren hat sich die Anzahl der Studierenden verdoppelt. Viele Vorteile bieten sich bei einem Auslandsstudium in England, so kann man beispielsweise die Studienauer von vier auf drei Jahre verkürzen. Dabei ist auch die Anzahl der Seminarteilnehmer wesentlich geringer und das fördert den Lernprozess des Einzelnen.

Aufnahmekriterien und Bewerbung für ein Auslandsstudium in England

  • Bevor man sich mit dem Thema Auslandsstudium beschäftigt, muss man über einige Grundabschlüsse und Kenntnisse verfügen, beispielsweise das Abitur oder das Fachabitur. Um dann einen Masterabschluss in England machen zu können, muss ein Bachelorabschluss nachgewiesen werden. 
  • Für ein Vollzeitstudium muss man sich beim Universities and Colleges Admissions Service vorstellen oder bei einem Teilzeitstudium an der jeweiligen Universität. Dort müssen Bewerbungsformulare ausgefüllte, Sprachtests bestanden und ein persönliches Interview absolviert werden.

Kosten und Anerkennung eines Auslandsstudiums

  • Die Studiengebühren belaufen sich jährlich auf etwa 1.500 Euro. Das hört sich im ersten Moment nicht viel an, aber es sind die sehr hohen Lebenshaltungskosten zu berücksichtigen. 
  • Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung bestehen auch bei einem Auslandsstudium in England in Form von Stipendien oder Auslands-BaföG. Die Student Awards Agency for Scotland ist eine Einrichtung des schottischen Bildungsministeriums. Darüber kann man eine Kostenübernahme oder andere finanzielle Unterstützung beantragen.
  • Bevor man sich dafür entscheidet, ein Auslandsstudium in England zu absolvieren, sollte man wissen was man studieren will und sich mit der Hochschule und dem Prüfungsamt darüber beraten. Diese Stellen können genau sagen, welche Titel oder Abschlüsse in welcher Form in Deutschland anerkannt werden oder auch umgekehrt. 

Einreise, Ausreise und Krankenversicherung

  • Mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass kann man sich in England aufhalten. Dieser sollte aber auch bei der Ausreise noch gültig sein, damit man sich bei einem Auslandsstudium in England keine unnötigen und schwierigen Wege aufbürdet. Handelt es sich um einen längeren Studienaufenthalt, wäre es ratsam, eine Aufenthaltsgenehmigung zu beantragen. 
  • Bei dem so genannten National Health Service ist man automatisch krankenversichert, wenn man sich rechtzeitig registrieren lässt. Egal ob Krankheit oder Unfall, die Versorgung besteht dann lückenlos.