Autoversicherung für den Zweitwagen: Worauf muss man achten?

Um eine Autoversicherung für den Zweitwagen günstig zu erwerben, sollten Sie Einiges beachten und sich die Fülle der Angebote gründlich durchlesen.


Das Auto ist das liebste Stück des Deutschen und dem soll es natürlich stets gut gehen. Ihr Erstwagen ist klar versichert, aber den zweiten müssen Sie neu anmelden. Hierbei wird die Schadenfreiheits-klasse, kurz SF, mit der 0 eingestuft, was bedeutet, dass Sie 240% des Grundbeitrages zahlen müssen. Dies ist sehr teuer und um das zu vermeiden, müssen Sie bei der Autoversicherung für den Zweitwagen auf einiges achten.

Je erfahrener die Person, desto besser
In erster Linie muss klar sein, auf wen der Wagen zugelassen wird, ehe Sie die Autoversicherung für den Zweitwagen abschließen. Wichtig dabei ist auch, wer der Fahrzeughalter wird, hierbei geht es darum, ob der Versicherungsnehmer auch der Halter ist. In beiden Fällen muss angegeben werden, wie alt die Personen sind und wie lange sie bereits einen Führerschein besitzen. Bei vielen Versicherungen müssen Sie angeben, wer alles den Wagen fährt und ebenso Auskunft über diese herausgeben. Wenn Sie es günstiger wollen, sollten die Personen möglichst wenige sein und über 25 Jahre alt.

Gleiche Versicherung wie der Erstwagen
Die Autoversicherung für den Zweitwagen kann man grundsätzlich bei jeder Versicherung machen. Dabei sollten Sie die Angebote gründlich prüfen und berechnen, ob sich die Versicherung für Sie lohnt oder eher nicht. Holen Sie sich dabei mehrere Angebote ein, um einen großen Überblick zu erhalten. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Versicherung für Sie ideal ist, fragen Sie bei einem Fachmann nach oder machen Sie sich im Netz schlau, indem Sie Testberichte und Bewertungen einsehen. Am günstigsten ist aber meistens, wenn Sie das Auto beim gleichen Institut versichern, wie Ihren Erstwagen. Achten Sie aber auf die Prämienfalle, das heißt, dass Bonis von Ihrem Erstwagen wegfallen, wie Garagennutzung und die SF hoch gesetzt werden kann. Auch sollten Sie beachten, wie hoch Ihre SF vom Erstwagen ist. Je höher diese ist, desto besser fällt es für den Zweitwagen aus. Wenn Sie auf all dies achten, sollten Sie eine Autoversicherung für den Zweitwagen relativ günstig bekommen.