Backen zu Ostern: Möhrentorte mit Marzipan

Es gibt viele Rezepte für das Backen zu Ostern, die Ihren Gästen eine Gaumenfreude bereiten und die man leicht und mit wenigen Handgriffen selber machen kann


Möhren gehören an Ostern genau so dazu, wie eine Ostertorte zum Kaffee. Probieren Sie doch einmal selber Backen zu Ostern. Sie finden hier die Zutaten und die Zubereitung für eine Möhrentorte mit Marzipan.

Zutaten für dieses Rezept
Um dieses Rezept Backen zu Ostern zu zubereiten, benötigt man 600 Gramm Möhren, 50 Gramm Marzipanrohmasse, 6 Eier, 125 Gramm Zucker, Salz, 1 unbehandelte Orange, 1 Teelöffel Zitronensaft, 80 Gramm Mehl, 300 Gramm gemahlene Haselnüsse, 3 Teelöffel Backpulver, 400 Gramm Frischkäse, 1/2 Teelöffel gemahlenen Zimt, 100 Gramm Puderzucker, 3 Esslöffel Pistazien, das Mark von einer Vanilleschote und 24 Marzipan- oder Zuckermöhren.

Zubereitung der Möhrentorte mit Marzipan
Als erstes müssen die Möhren geschält und geraspelt werden. Das Marzipan wird grob geraspelt und zusammen mit 50 Gramm Zucker, den Eigelben und zwei Esslöffel heißem Wasser in eine Rührschüssel gegeben und mit dem Mixer cremig aufgeschlagen. Die Eiweiße werden zusammen mit dem Salz und dem Zitronensaft steif geschlagen. Dazu gibt man 75 Gramm Zucker und schlägt solange weiter, bis die Masse fest ist. Nun zieht man den Eischnee unter die Eigelbmasse. Um nun das Rezept für Backen zu Ostern weiter zu zubereiten, muss man die Orange schälen und die halbe Schale abreiben. Die Orange wird halbiert und ausgepresst. Zu der Eimasse gibt man dann die Nüsse, das Mehl, den Zimt, das Backpulver und die Orangenschale. Die geraspelten Möhren zieht man zum Schluss vorsichtig unter. Nun kann man den Backofen schon auf 180 Grad vorheizen. Den Teig füllt man dann in eine, mit Backpapier ausgelegte, eckige Springform. Die Springform schiebt man in den Backofen, wo man den Kuchen für etwa 40 Minuten bäckt. Wenn der Boden danach ausgekühlt ist, wird dieser einmal quer geteilt. Den Orangensaft verrührt man mit dem Frischkäse, dem Vanillemark und dem Puderzucker. Die weiße Creme streicht man auf den unteren Boden. Dann setzt man den zweiten Boden darauf, welchen man mit der anderen Creme bestreicht. Mit einem Löffel zieht man noch Furchen auf der Creme und bestreut diese mit den Pistazien. Zum Schluss wird die Torte noch mit den Zucker- oder Marzipanmöhren verziert.