Badelifter - Tipps zu Kauf und Anwendung

Der Badelifter ist ein unverzichtbares Hilfsmittel bei der Pflege von Behinderten.


Die Anschaffung eines Badelifters hilft dem Pflegenden sehr. Er schont den Rücken und ohne ihn wird das Bad für einen behinderten Menschen unmöglich.

Der Badelifter ein Segen für Behinderte und Angehörige
Als der Lifter noch nicht auf dem breiten Markt der Hilfsmittel angeboten wurde, da war es fast unmöglich, einen behinderten Menschen in den Genuss eines Vollbades kommen zu lassen. Der Pflegebedürftige musste sich damit abfinden, dass als Grundpflege nur die Ganzkörperwaschung praktizierbar war. Wie sehr mögen sich Angehörige und Pflegebedürftige über den Vertrieb von Badeliftern gefreut haben. Die Freude gilt natürlich auch für alle Pflegenden, die in den Heimen um das Wohl der ihnen Anvertrauten besorgt sind.

Die Funktionsweise des Badelifters und der Nutzen für den Anwender
Ein Lifter kommt zum Beispiel dann zum Einsatz, wenn die Person, die gebadet werden soll, zu den Menschen gehört, die Aufgrund ihres Alters nicht mehr in die Badewanne steigen können. Eine andere Zielgruppe ist die große Zahl der Behinderten, die im jugendlichen oder jungen Erwachsenenalter zu finden sind. Die Funktion des Lifters ist recht einfach. Er hat die Ausmaße der Badewanne und wird auf den oberen Rand gelegt. Wenn das Wasser eingelaufen ist, dann kann sich der zu Badende auf den Badelifter setzen oder wenn das nicht geht, besteht für ihn auch die Möglichkeit sich zu legen. Die Hilfsperson sorgt mittels eines Knopfdrucks dafür, dass der Lift sich langsam nach unten bewegt. Jetzt kann das wohltuende Bad beginnen. Nach dem Waschen wird der Lifter wieder per Knopfdruck nach oben geholt. Der Patient wird abgetrocknet und kann sich danach wieder in seinen Rollstuhl setzen. Badelifter gibt es in verschiedenen Ausführungen. Für den Gebrauch bei einem Familienangerhörigen, der noch sehr gut sitzen kann, empfiehlt sich der kleine Lifter. Er wiegt nur 9,3 Kilogramm und unterstützt den Badenden beim Sitzen. Da er relativ leicht ist, kann man ihn nach dem Bad problemlos aus der Wanne nehmen und an anderer Stelle aufbewahren. Dieser Lifter ist besonders für Privatpersonen geeignet. Bei einem Rezept für dieses Hilfsmittel wird die Krankenkasse einen Teil der Kosten übernehmen. Die Energie für den Motor liefert ein Akku.