Badezimmer heizen: So wird Ihre Wellness-Oase mollig warm

Ihr Badezimmer sollte ein Raum sein, in dem Sie sich besonders wohlfühlen. Vor allem zur Winterzeit ist es daher wichtig, dass Sie innerhalb kürzester Zeit Ihr Bad heizen können und von molliger Wärme umgeben sind.


Egal, ob Sie sich Ihre Haare föhnen oder einfach nur ein entspannendes Bad genießen möchten – frieren Sie dabei, kommt kein Wohlfühlambiente auf. Es gibt viele Alternativen für ein effektives Beheizen neben der klassischen Fußbodenheizung. So können Sie eine Wandheizung oder die sogenannte Fußbodenerwärmung einsetzen, um Ihr Badezimmer zu heizen. Der Facettenreichtum der klassischen Wandheizung, der vom Handtuchwärmer bis zum Flachheizkörper reicht, hebt diese Heizart optisch von den anderen Varianten ab.

Fußbodenerwärmung als Mischform

  • Die Fußbodenerwärmung ist eine Kombination zwischen Wand- und Fußbodenheizung. Möchten Sie mit dieser Methode Ihr Badezimmer heizen, geschieht das als Ergänzung zu Ihrer Wandheizung.
  • Bei diesem System wird die rücklaufende Wärmeenergie Ihrer Warmwasserheizungsanlage genutzt, um den Fußboden zu erwärmen. Demzufolge können Sie die Fußbodenerwärmung nur dann richtig einsetzen, wenn Sie die eigentliche Heizungsanlage ebenfalls aktivieren.

Badezimmer heizen mit einer Wandheizung

  • Die klassische Wandheizung darf im modernen Badezimmer von heute nicht fehlen. Die Besonderheit dieser Heiz-Alternative besteht in ihrer Vielseitigkeit, die von der Zusatzheizung über den Handtuchwärmer bis hin zum waschechten Design-Objekt reicht.
  • Der Design-Heizkörper wertet Ihre eigene Wellness-Oase besonders hochwertig auf, da dieser Ihnen aufgrund seiner Vielfalt an Farben und Formen viel Freiraum zur kreativen Gestaltung lässt. Setzen Sie beispielsweise spannende Akzente mit Design-Heizkörpern aus Materialien wie Stein, Glas oder Metall.

Variantenreichtum einer Wandheizung

  • Klassische Wandheizungen erhalten Sie in vielen verschiedenen Formen und Größen entweder mit gängigen Röhrendurchmessern, Filigranröhrenbreiten oder auch mit verschieden breiten Flachröhren. Hinsichtlich der Form der Wandheizung bietet sich Ihnen ebenfalls eine Vielzahl an Optionen – entscheiden Sie selbst, ob Sie auf gewölbte, horizontal oder vertikal ausgerichtete Rohre zurückgreifen möchten.
  • Auch mit anderen Variationen wie den Ventil- oder Flachheizkörpern können Sie Ihr Badezimmer heizen. Ebenso kann ein Austausch- oder Kompaktheizkörper Ihr Bad aufwerten und das Wohlfühlambiente Ihrer Wellness-Oase steigern.