Bärenfang - leckerer Honiglikör

Der Honiglikör von Bärenfang erfreut sich einer sehr großen Beliebtheit und besitzt einen sehr süßen und gelugenen Geschmack


Der Honiglikör von Bärenfang stammt aus Ostpreußen und wird aus Likör, Gewürzen, Honig und hochprozentigem Alkohol hergestellt. Der Alkoholgehalt liegt bei diesem Likör zwischen 20 und 45 Prozent.

Die Geschichte des Bärenfang Likörs
Die Geschichte des bekannten Likörs geht bis ins 15. Jahrhundert zurück, zu dieser Zeit entstand der Likör in den ostpreußischen Haushalten. Nach dem Zweiten Weltkrieg begann die weltweite Verbreitung des beliebten Likörs. Bärenfang genießt mittlerweile auf der ganzen Welt einen sehr guten Ruf und wird in vielen Geschäften im Einzelhandel zum Verkauf angeboten. Der erste Anbieter des Likörs war das Unternehmen Teucke & König. Der Hersteller hat seinen Hauptsitz in Königsberg und versah seine Etiketten mit dem Bild von einem Jäger und einem eingefangenen Bären. Durch die großen Exporterfolge der Marke wurde der Likör relativ schnell international bekannt, aus diesem Grund wird der Name Bärenfang auch im englischen Sprachraum verwendet.

Bärenfang - die Herstellung
Da sich der Likör relativ einfach und schnell herstellen lässt, wird er in Deutschland auch gerne zuhause zubereitet. Als Zutaten für die Herstellung benötigt man einen hochprozentigen Alkohol wie zum Beispiel Wodka, reinen Blütenhonig und verschiedene Gewürze. Der Honig wird im Alkohol aufgelöst und mit verschiedenen Gewürzen wie zum Beispiel Nelken, Zitronenschalen oder Vanilleschoten verfeinert und muss einige Tage lang ziehen. Der Bärenfang wird anschließend mit einem feinen Sieb gefiltert und kann zum Reifen in ein dunkles Gefäß abgefüllt werden. Die Aufbewahrung des Likörs darf nicht kalt sein, da sich sonst der Honig auskristallisieren kann. Für die Herstellung sollte auf jeden Fall Blütenhonig verwendet werden, da andere Honigsorten wie zum Beispiel Waldhonig zu einer sehr bitteren Note führen können.

Besonderheiten des Likörs
Durch den hohen Anteil an hochprozentigem Alkohol lässt sich dieser Likör mit einem anderen Produkt auf dem Markt vergleichen. Mittlerweile gibt es eine sehr große Anzahl an verschiedenen Rezepten, mit denen dieser beliebte Likör zubereitet werden kann. Durch die große Beliebtheit fand dieser Likör auch in anderen Ländern Nachahmer. In Russland gibt es zum Beispiel einen ähnlichen Likör, der aus Wodka, Honig und 24 verschiedenen Gewürzen hergestellt wird.