Baiser selber machen - ein Rezept

Baiser selber machen: Baiser ist ein beliebtes Naschwerk und kann ohne große Vorerfahrung schnell selbst hergestellt werden.


Baiser ist ein Schaumgebäck, welches nur aus Eischnee und Zucker besteht. Oftmals wird das zart bröckelnde, weiße Leichtgewicht auch ausgehöhlt und mit verschiedenen Zutaten gefüllt. Dies kann Sahne aber auch verschiedenes Obst sein. Baiser selber machen ist schlichtweg einfach. Die Zutaten sind mühelos zu besorgen und es bedarf keiner großen Kochkunst und zeitlichen Aufwand, um sie herzustellen.

Baiser selber machen – ein Grundrezept

  • Zutaten: Acht Eiweiß und 500 Gramm Zucker (ersatzweise kann auch Puderzucker verwendet werden, dann ist die Baisermasse glatter), ein Teelöffel Vanillezucker und einen Spritzer Zitronensaft.

 

  • Zubereitung: Das Eiweiß wird ganz steif aufgeschlagen. Dann nach und nach 100 Gramm Zucker unterheben. Zum Schluss den restlichen Zucker, den Vanillezucker und den Zitronenspritzer einrühren. Die Masse mit einer großen Sterntüte in vier Zentimeter breite und acht Zentimeter lange Stücke aufs Backpapier drücken. Bei etwa 80 Grad den Baiser für etwa zwei Stunden trocknen lassen.

Baiser selber machen – Baiser mit Vanillesahne

Baiser selber machen wird anspruchsvoller, wenn er mit anderen Zutaten aufgewertet wird.

  • Zutaten: Acht Eiweiß und 500 Gramm Zucker, ein Teelöffel Vanillezucker, ein Spritzer Zitronensaft, eine Tafel Zartbitterschokolade, ein Becher Sahne, eine Vanilleschote, 50 Gramm Puderzucker und 100 Gramm gehackte Haselnüsse.

 

  • Zubereitung: Baiser nach dem Grundrezept zubereiten und als kleine Hügel backen. Währenddessen 50 Milliliter Sahne in einem Topf erwärmen und das ausgekratzte Vanillemark und die restliche Schote in den Topf geben. Für etwa 15 Minuten ziehen lassen. Danach die Sahne abkühlen lassen.

 

  • In 50 Milliliter Sahne stückweise die Schokolade geben und schmelzen lassen. Dabei öfters umrühren. Wenn alles vollständig geschmolzen ist, die Schokolade abkühlen lassen. Jetzt die restliche Sahne steif schlagen und die Vanillesahne, ohne Schote, unterheben. Danach in den Kühlschrank stellen. Wenn die Baisers fertig gebacken sind, aus dem Ofen nehmen. Dann zuerst mit der steifen Vanillesahne und dann mit der Schokoladensoße verzieren. Zum Schluss die gehackten Haselnüsse darauf verteilen und warm servieren. Baiser selber machen ist bei Jung und Alt beliebt. Es ist nicht nur in der Weihnachtszeit ein gern geschehendes Gebäck, sondern das ganze Jahr über eine Beilage zum Kaffee oder Tee. Auch als Nachtisch ist es immer wieder ein Hit.