Bambuswurzeln entfernen - Tipps

Bambus ist eine schnell wachsende Pflanze, an der man leicht die Freude verliert, wenn sie zu stark wuchert - Um dies zu stoppen, muss man die Bambuswurzeln entfernen.


Wer Bambus in seinem Garten sät oder setzt, wird bald merken, dieser wächst nicht nur in die Höhe, sondern breitet sich auch in alle Richtungen erheblich aus. Um dem wuchernden Gewächs Herr zu werden, hilft meist nur noch eins: die Bambuswurzeln entfernen.

 

Mit Gewalt durchgreifen

  • Wer Bambuswurzeln entfernen möchte, kann sich auf eine längerfristige und anstrengende Arbeit einstellen. Denn die Wurzeln hören nicht auch genau dort auf, wo der oberflächliche Bewuchs endet. Sie können sich sogar noch einige Meter weiter durch den Boden ziehen.
  • Da die Wurzeln von Bambus bis zu 50 cm tief wachsen, ist die unterirdische Verbreitung durch leichtes Graben nicht unbedingt sofort auszumachen. Um das Ausmaß festzustellen sollte man daher zunächst in einem Umkreis von gut einem halben Meter um die oberflächlich sichtbaren Bambuspflanzen einen 50 cm tiefen Graben ausheben.
  • Sollten sich hier an einer Stelle Wurzeln zeigen, kann man den Umkreis in dieser Richtung vergrößern und in weiterem Abstand nach Wurzelauswüchsen suchen.
  • Wer das Ausmaß des Bambuswuchses so herausgefunden hat, kann sich nun überlegen, ob er dieses mit einem Spaten und eigener Muskelkraft erledigen möchte oder ob es nötig ist, einen kleinen Bagger hierfür zu entleihen. Das so entstandene Loch kann mit neuer Erde aufgefüllt und direkt mit anderen Gewächsen bepflanzt werden.

 

Tipps gegen das Wuchern

  • Wer aber nicht auf Bambus im Garten verzichten möchte, muss nicht die kompletten Bambuswurzeln entfernen. Eine so genannte Wurzel- oder Rhizomsperre schränkt den Wildwuchs der Bambuspflanze ein.
  • Eine professionelle Sperre kann man im Garten- oder Baumarkt erwerben. Sie ist aus stabilem Plastik, das in einem kleinen Umkreis rund um den Bambus gesetzt wird.
  • So kann sich dieser entwickeln, untergräbt aber nicht den gesamten Garten. Es empfiehlt sich, die Rhizomsperre bereits direkt bei der Anpflanzung des Bambus um diesen zu setzen.
  • Gegen vereinzelte Bambusableger, die aus dem Boden schießen, hilft auch das Besprühen mit hochkonzentrierter Essigessenz. Allerdings muss der Vorgang häufiger wiederholt werden. Tauchen einzelne Bambuspflänzchen auf dem Rasen auf, kann man diese einfach mit dem Gras abmähen.