Bastelanleitung für einen Wikingerhelm

Eine Bastelanleitung für einen Wikingerhelm lässt sich meist nur schwer finden, dabei ist er mit wenig Aufwand und viel künstlerischer Freiheit schnell und einfach gemacht.


Immer wieder gibt es Anlässe, zu denen man sich ein kreatives Kostüm überlegen muss, seien es Mottopartys, Faschingsumzüge oder andere Feiern. Doch wer nicht auf ein gewöhnliches Kostüm von der Stange zurückgreifen möchte und selbst kreativ werden will, braucht clevere Ideen und handwerkliches Geschick. Besonders seit in den wieder letzten Jahren mehr Wikinger durch Film und Fernsehen gegangen sind, kommt das Wikingerkostüm wieder mehr in Mode. Dazu wirkt es besonders stilecht, sich eine passende Kopfbedeckung zu bauen. Mit dieser Bastelanleitung für einen Wikingerhelm ist das auch kein Problem.

Mit kleinen Tricks zur Stahlhelm-Optik
Der klassische Wikingerhelm besteht aus einem einfachen Helm aus Metall und zwei Hörnern, die links und rechts am Helm sitzen und nach oben gebogen sind. Wer dieses schwere Gestell nachbauen möchte, muss sich aber nicht nach einer echten Bastelanleitung für einen Wikingerhelm umschauen, denn es geht auch ohne schwere Fräsgeräte und teure Hörner. Zunächst sollte man sich einen passenden Helm besorgen. Am besten eignen sich die bekannten gelben Bauarbeiterhelme aus Plastik, denn diese haben eine ähnliche Form, wie die, die man benötigt. Diesen Helm kann man mit Silberlack bestreichen oder besprühen und schon hat man die perfekte Metalloptik erreicht. Wer möchte, kann mit schwarzer Farbe noch ein paar Dellen und andere Gebrauchsspuren aufmalen, je nach künstlerischem Geschick. Es lohnt sich auch immer, im Internet nach einer passenden Vorlage zu suchen und sich daran immer wieder zu orientieren, und später den perfekten Wikingerlook zu erzielen

Zwei Hörner runden alles ab
Die Hörner können aus fast jedem Material gemacht werden. Es lohnt sich, die Hörner aus Pappmaschee zu basteln und individuell an den Helm anzupassen. Wem das zu aufwändig ist, der kann auch vorgefertigte Hörner aus Plastik oder Holz erwerben oder entsprechende Formen aus Styropor fertigen. Mit beige und braun werden diese Hörner nach eigenem Belieben bemalt und so naturecht gestaltet. Die meisten Materialien kann man ganz leicht mit einer Heißklebepistole links und rechts am Helm anbringen und schon ist der Wikingerhelm fertig.

Ein Wikingerhelm mal anders
Wer allerdings keiner gewöhnlichen Bastelanleitung für einen Wikingerhelm folgen möchte, der kann den Helm nach seinen Wünschen umgestalten und so der Hingucker auf jeder Party werden. Man könnte zum Beispiel den Helm durch eine feste Stoffmütze eintauschen. Dadurch sieht der Helm zwar nicht mehr sehr ursprungsgetreu aus, man hat aber definitiv seinen eigenen Stil mit eingebracht. Letztendlich sollte jeder nach seinem Ermessen eine eigene Bastelanleitung für einen Wikingerhelm kreieren, denn die persönliche Note ist beim selbst Gestalten so oder so das wichtigste.