Basteln mit Tontöpfen - Figuren und mehr

Hübsche Tiere, Urzeit-Ungetüme, Leuchttürme, Windmühlen, Mobiles oder Glocken, all das ist beim Basteln mit Tontöpfen möglich.


Basteln mit Tontöpfen macht Groß und Klein Spaß, denn Tontöpfe lassen sich zu verschiedenen Figuren gestalten. So verwandeln sich Tontöpfe zu großen „Mehr-Topf-Figuren„ oder zu kleinen „Ein-Topf-Figuren“. Aber auch andere hübsche Dekorationen für Haus, Hof und Garten können beim Basteln mit Tontöpfen leicht gefertigt werden.

 

 

Basteln mit Tontöpfen – Tierfiguren

  • Aus einem einzelnen Tontöpfchen kann schnell eine kleine Hummel entstehen. Modellieren Sie eine Kordel (als Aufhängung) mit Modelliermasse an den Tontopf (Mitte der Seitenwand). Lassen Sie die Masse trocknen. Malen Sie nun den Tontopf mit schwarzen und gelben Ringen an. Auf den Tontopfboden zeichnen Sie ein hübsches Gesicht mit großen, runden Augen und einem breiten Lächeln. Acrylfarbe eignet sich hierfür sehr gut.

 

  • Für die Füße bemalen Sie sechs kleine Wattekugeln mit schwarzer Farbe. Diese kleben Sie jeweils mit Alleskleber an eine kurze schwarze Kordel. Die Kordeln kleben Sie gegenüber der Aufhängung paarweise hintereinander an.

 

  • Nun braucht Ihre Hummel noch Flügel. Dafür nehmen Sie weißes Fliegengitter. Aus einem dünnen Draht biegen Sie sich die Flügelform zurecht und kleben die Drahtform auf das Fliegengitter. Nachdem der Kleber getrocknet ist, schneiden Sie vorsichtig das überstehende Fliegengitter ab. Die Flügel kleben Sie nun vor der Aufhängung an.

 

  • Aus mehreren Hummeln können Sie ein Mobile basteln. Dazu bohren Sie in einen Holzring Löcher (Anzahl der Hummeln plus Löcher für die Aufhängung) und knoten die einzelnen Hummeln in unterschiedlicher Höhe fest.

 

  • Wenn Sie mehrere, sehr kleine Tontöpfe an einer langen Sisalschnur mit Holzkugeln dazwischen aufreihen, fertigen Sie einen „Rohling“ für Schlangen, Krokodile oder Urzeitechsen. Verknoten Sie die Sisalschnur am Anfang und am Ende. Die einzelnen Tierfiguren entstehen durch eine entsprechende farbige Gestaltung, aufgeklebte Beine oder zackenförmigen Rücken-Erhebungen aus Bastelkarton oder Pfeifenputzern.

 

Basteln mit Tontöpfen – Dekorationen

  • Zu einer maritimen Dekoration gehören ein Leuchtturm und eine Windmühle. Diese können Sie leicht aus lang gestreckten Tontöpfen basteln. Aus einem Tontopf mit breiten Rand, den Sie auf den Kopf stellen, entsteht beim Basteln mit Tontöpfen ein Leuchtturm. Bemalen Sie diesen mit roten und weißen Ringen.

 

  • Für das Dach schneiden Sie eine runde Scheibe aus Pappe aus und schneiden diese einmal bis zum Mittelpunkt ein. Nun drehen Sie die Pappscheibe so ineinander, dass ein kleiner Kegel entsteht, der zur Größe des Tontopfs passt. Kleben Sie nun die Pappe zusammen. Nachdem der Pappkegel getrocknet ist, bemalen Sie ihn und kleben ihn auf den Tontopf.

 

  • Für die Windmühle eignet sich ein Tontopf mit schmalen Rand, auch dieser steht auf dem Kopf. Bemalen Sie den Tontopf mit Fenster und Tür. Für die Windmühlenflügel nehmen Sie vier Flügel von einer Weihnachtspyramide. In eine kleine runde Holzscheibe bohren Sie vier Löcher etwa einen Zentimeter tief. In die Löcher kleben Sie die Flügel. Die fertige Holzscheibe kleben Sie oben an den Tontopf.

 

  • Für eine Glocke fädeln Sie beide Enden einer dicken Kordel durch das Bodenloch nach innen. Hier binden Sie einen Knoten und schieben ein Holzstäbchen dazwischen. An das Holzstäbchen befestigen Sie mit einer dünnen Kordel eine bunte Holzkugel als Glockenklöppel (zum „Läuten“).

 

  • Ziehen Sie nun die dicke Kordel, bis das Holzstäbchen anschlägt, aus dem Tontopf. Die Glocke können Sie mit bunten Farben bemalen. Auf Alleskleber, den Sie als Muster auf die Glocke auftragen, streuen Sie Glitzerstaub. Basteln mit Tontöpfen ist ein vielseitiges und dekoratives Hobby.