Bauanleitung für einen Schreibtisch aus Holz: Machen Sie ihn selber

Mit einer kurzen Bauanleitung für einen Schreibtisch ist der Bau eines individuellen Büroarbeitsplatzes unheimlich einfach, und die Details lassen sich je nach Geschmack einfach anpassen.


Ein Schreibtisch unterscheidet sich von einem Tisch dadurch, dass er über mehrere Laden unter der Tischplatte verfügt. Zusätzlich kann er auch noch Fächer oder Laden über der Tischplatte haben, eine Tastaturlade besitzen oder über einen Seitenschrank verfügen. Während Otto-Normalverbraucher einen Fertigschreibtisch kauft, ist die Bauanleitung für einen Schreibtisch keine Hexerei. Hier eine Bauanleitung für einen Schreibtisch mit vier Laden, natürlich kann jeder zusätzliche Laden oder Fächer einbauen.

 

Vorbereitungen für den Schreibtischbau

  • Für den Bau des Schreibtisches benötigt man zwei Platten, eine der beiden ist die Tischplatte, aus der zweiten werden die Tischfüße gebaut.
  • Während für die Tischplatte ein Mindestmaß von 120 mal 60 Zentimeter empfohlen wird, sollten die Füße circa 75 mal 55 Zentimeter groß sein, es werden drei Füße und eine Tischplatte benötigt. Man bekommt die unterschiedlichsten Platten im Baumarkt zu kaufen, je nach Geschmack wählt man eine Platte mit passendem Aussehen und einer Stärke von zwölf bis 20 Millimetern.
  • Wenn man die Schreibtischladen nicht selbst bauen will, findet man auch Fertigladen beim Baumarkt. Beim Selbstbau besteht eine Lade aus einer Frontblende, drei Seitenteilen und einem dünnen Boden.

Zusammenbau des Schreibtischs

  • Alle Platten, sollten sie nicht oberflächenbearbeitet sein, werden gehobelt und geschliffen. Zwei Füße, die den Ladenkasten bilden, werden an den Innenseiten mit den Ladenschienen verschraubt und mit einer Blende an der oberen und unteren Vorderseite versehen.
  • An der Hinterseite wird der Kasten mit einem Steg stabilisiert und die komplette Hinterseite wird mit dünnem Sperrholz abgedeckt.
  • Nachdem in der Bauanleitung für einen Schreibtisch der Ladenkasten fertiggestellt wurde, werden der komplette Ladenkasten und der verbleibende Tischfuß an die Tischplatte angeschraubt, je fünf Zentimeter von der Breitseite entfernt.
  • Zum Anschrauben werden Zusatzleisten verwendet, damit die Schrauben nicht durch die Tischplatte geschraubt werden müssen. Diese Leisten sollten sich jeweils, auf der nicht sichtbaren Seite befinden.
  • Nachdem dies erledigt ist, kann man den Schreibtisch auf die Füße stellen und auf Stabilität prüfen. Sollte er nur wackelig stehen, muss man entweder die Schrauben festziehen oder dreiecksförmige Holzstücke zwischen Fuß und Platte einfügen. Diese Holzstücke verhindern ein Neigen zur Seite.