Bauch kaschieren!

Wenn \"frau\" etwas fülliger ist, kann diese Zone besonders ausgeprägt sein und somit die Harmonie des Gesamtbildes der Figur stören. Ist dies der Fall, ist es gut zu wissen, wie man einen kleinen Bauch kaschieren kann.


Welche Frau kennt sie nicht, die Problemzone Bauch, die selbst bei normal schlanken Frauen durch eine kleine Wölbung einfach vorhanden ist. Gerade wenn die Frau etwas fülliger ist, kann diese Zone besonders ausgeprägt sein und somit die Harmonie des Gesamtbildes der Figur stören. Ist dies der Fall, und haben Sie keine Lust mit einer neuen Diät die kleine Speckrolle wegzuzaubern, können Sie mittels modischer Tipps und Tricks einen kleinen Bauch kaschieren.

Bauch kaschieren mit Röcken
Im allgemeinen kaschieren Röcke die Bauchregion besser als Hosen. Das Tragen von Hüfthosen sollten Frauen, die keinen flachen Bauch haben, besser vermeiden. Denn gerade diese Schnittform betont die Bauchregion besonders. Sollte man sich dennoch für eine Hose entscheiden, sind besonders weite Formen, sowohl an Bauch und Oberschenkeln tragsamer. Auch unter Kleider gezogene Jeanshosen können die Gesamterscheinung auch bei pummeligen Frauen aufpeppen. Die Bauchregion wird durch das weite Kleid, das höchstens bis zu den Knien gehen sollte aufgepeppt und versteckt gleichzeitig den Bauch. Auch weite Pullis oder Blusen mit schönen Mustern, akzentuierter Farbe durch lange, schmale Ketten aus Perlen oder anderen Materlialien können von der kleinen Figurschwäche eindrucksvoll ablenken.

Verstärkte Strumpfhosen wirken Wunder!
Gerade wenn es sich um die Optimierung der Taille handelt, kann eine um den Bauch verstärkte Strumpfhose bei kleinen Bauchträgerinnen wahre Wunder bewirken. Diese kleinen Hilfsmittel machen nicht nur den Bauch flacher sondern lassen auch die Taille schmaler erscheinen. Man kann sie im Winter sowohl unter einem Kleid als auch unter der Hose tragen. Damit Sie allerdings im Sommer nicht ins Schwitzen kommen, gibt es auch verstärkte Höschen, die man unter Röcke ziehen kann und die sowohl Bauch als auch die Schenkel optimieren. Als billigere Variante können Sie auch bei alten Strumpfhosen einfach die Beine abschneiden und bekommen so auch ein bauchoptimierendes Höschen.

Korsage oder Korsett – die Alternative für den Apfeltyp
Frauenfiguren werden grundsätzlich in zwei Typen unterschieden: den Birnen- und den Apfeltyp. Beim Apfeltyp konzentrieren sich die Fettpolster hauptsächlich auf die Bauchregion. Die Taille ist wenig ausgeprägt, die Schenkel und der Po sind im Verhältnis zum Bauch weniger mit Fettpölsterchen beschichtet. Damit aber auch diese Frauen ihre Figur weiblicher gestalten können, hilft manchmal ein Korsett oder eine Korsage. Allerdings muss man hier darauf achten, dass sowohl Korsett als auch Korsage erhebliche Gesundheitsrisiken mit sich führen und darum nicht als Dauerlösung angesehen werden können. Was mal für einen Abend okay ist, sollte nicht zur festen Angewohnheit werden. Maßgeschneiderte Korsetts oder Korsagen sitzen am Besten, allerdings sind sie auch sehr teuer. Sie sollten sich daher Ihrer Sache schon sehr sicher sein, wenn Sie unter Einsatz dieser modischen Accessoires Ihren Bauch straffen möchten.