Bauchmuskelgürtel kaufen: Nützliche Hinweise

Um einen flachen, straffen Bauch zu bekommen, möchten sich viele Menschen einen Bauchmuskelgürtel kaufen, damit sie ihr Ziel auch ohne Sport erreichen.


Wer sich einen Bauchmuskelgürtel kaufen möchte, geht oftmals davon aus, dass dieser die Muskulatur so stimuliert, dass ein gezieltes Bauchtraining nicht mehr nötig ist. Doch auch hier gilt, ähnlich wie bei einer Diät, ohne zusätzliche körperliche Anstrengung kann das gesetzte Ziel nicht erreicht werden. Ein straffer, flacher Bauch benötigt zusätzliche Kraftanstrengung um die Fettverbrennung dauerhaft anzuregen, der Bauchmuskelgürtel ist nur eine Unterstützung.

Funktionsweise eines Buchmuskelgürtels

  • Um den richtigen Bauchmuskelgürtel kaufen zu können, sollte die Funktionsweise bekannt sein. Der Buchmuskelgürtel ist kein Diät- und Sportersatz, er unterstützt lediglich und darf auch nicht von jedem getragen werden.
  • Durch die permanente Sendung von schwachen elektrischen Impulsen werden die Nervenzellen in den Muskeln dazu stimuliert, dass sich die Muskulatur zusammenzieht und wieder dehnt, ein ähnlicher Effekt wie bei korrekt ausgeführten Sit Ups.
  • Viele Hersteller empfehlen ein Tragen des Bauchmuskelgürtels vier bis fünf Mal pro Woche über einen Zeitraum von ungefähr dreißig Minuten. Hochwertige Bauchmuskelgürtel haben mehrere Elektroden, sind waschbar und können flexibel auf den Körperumfang eingestellt werden, der Verschluss ist entweder ein Klettverschluss oder ein ähnlich anpassungsfähiges System.
  • Sehr wichtig bei einem guten Bauchmuskeltrainer sind Zeitwahlprogramme und Intensitätsoptionen, nicht jeder Mensch reagiert gleich auf elektrische Impulse, wo der eine noch nichts spürt, ist beim anderen bereits die Schmerzgrenze überschritten.
  • Menschen mit Herzschrittmacher oder Ähnlichem sollten aufgrund des im Gürtel fließenden Stroms auf keinen Fall einen Bauchmuskelgürtel kaufen, ohne vorher mit dem Arzt darüber gesprochen zu haben. Dass selbst gilt für Personen mit Herz-Kreislaufschwäche, Blutdruckproblemen und anderen Erkrankungen dieser Art.

Sinnvolles Training für einen flachen, straffen Bauch

  • Wer sich nie richtig mit Sport beschäftigt hat, weiß in der Regel nicht, dass für eine gute Bauchmuskulatur ein stabiler Rücken elementar ist, Durchschnittssportler kennen meistens eine Menge effektive Übungen für den Bauch, aber in den seltensten Fällen viele für den Rücken.
  • Ein gutes Trainingsprogramm beinhaltet immer, dass der Aufbau der Rückenmuskulatur im selben Tempo erfolgt, wie der des Bauchs, dabei müssen nicht unbedingt schweißtreibende Geräte gestemmt werden, es gibt einfache, aber effektive Übungen, die auch zu Hause durchführbar sind.
  • Sportliche Laien sollten allerdings niemals ohne ausführliche Beratung durch einen Trainer mit dem Muskelaufbau beginnen, ganz besonders nicht, wenn sie übergewichtig oder chronisch krank sind. Werden die Übungen falsch ausgeführt, kommt es nicht selten vor, dass sich die Folgen erst Jahre später durch Schmerzen zeigen und eventuell sogar irreparabel sind.
  • Wer sein Training auch vor dem Fernseher unterstützen möchte, kann sich einen Bauchmuskelgürtel kaufen – wenn es keine gesundheitlichen Einschränkungen gibt, ist es auf jeden Fall kein Fehler.