Bauchschmerzen loswerden - das verschafft Linderung

Schmerzen im Bauch können verschiedene Ursachen haben – mit Tee, Massage und Wärme können Sie Bauchschmerzen loswerden


Bauchschmerzen können bei vielen verschiedenen Erkrankungen auftreten. Dabei können sie ganz plötzlich entstehen oder bereits über einen längeren Zeitraum hinweg auftreten. Es gibt einen dumpfen oder stechenden Bauchschmerz, der überall im gesamten Bauchraum auftreten kann. Manchmal treten die Schmerzen auch als Koliken oder Bauchkrämpfe auf. Je nach Art der Schmerzen können Sie entweder durch Anwinkeln der Beine, Bewegung oder dem Reiben des Bauches die Bauchschmerzen loswerden.

Die Behandlung richtet sich nach der Art der Schmerzen
Bauchschmerzen können zum Beispiel durch eine Verstopfung entstehen, die mit Bewegung und der Umstellung Ihrer Ernährung gelindert werden können. Sollte das nicht helfen, dann wenden Sie sich an Ihren Arzt, der Ihnen gegebenenfalls ein Abführmittel verschreiben kann. Viele junge Mädchen und Frauen leiden alle vier Wochen unter Menstruationsschmerzen. Bei Frauen, die keine Pille einnehmen, können diese mitunter sehr schmerzhaft sein. Damit Sie die Bauchschmerzen loswerden, hilft oft schon eine Wärmflasche. Sind die Bauchschmerzen allerdings zu stark, dann können auch krampflösende Mittel helfen. Bauchschmerzen, die zum Beispiel durch schweres, fettiges Essen entstehen, können mit einem Tee aus Fenchel, Kümmel, Anis oder Pfefferminze gelindert werden.

Häufigste Ursache für Bauchschmerzen sind Blähungen
Am häufigsten entstehen Bauchschmerzen durch Blähungen. Die Ursachen von Blähungen können zum Beispiel eine falsche Ernährung, ein Reizdarm oder auch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit sein. Um diese Art der Bauchschmerzen loswerden zu können, hilft manchmal schon eine Bauchmassage im Uhrzeigersinn mit warmem Anis-Fenchel-Öl. Das ist wichtig, da der Darm auch im Uhrzeigersinn im Bauch verläuft und die Luft durch die Massage aus dem Darm gedrückt wird. Ein weiteres Hausmittel ist eine Teemischung aus 40 Gramm Anisfrüchten, 40 Gramm Fenchelfrüchten und 20 Gramm Kamillenblüten. Brühen Sie den Tee mit einem Esslöffel der Kräutermischung pro Tasse und lassen Sie ihn 10 bis 15 Minuten ziehen. Trinken Sie den fertigen Tee anschließend in kleinen Schlucken. Vermeiden Sie Nahrungsmittel wie Vollkornprodukte, Kohl, Bohnen, Schwarzwurzeln und rohe Zwiebeln. Wenn Sie nicht ganz auf Zwiebeln verzichten wollen, kann es helfen, diese vor dem Verzehr kurz abzubrühen. Kochen Sie blähungsfördernde Nahrungsmittel mit Kümmel, Liebstöckelsamen, Fenchelsamen und Anis, denn das verhindert die Bildung von zu viel Luft im Bauch.