Beamer Leinwand selber bauen - eine Anleitung

Bastelfreudige oder Sparfüchse können mit etwas Handarbeit und paar Materialien eine Beamer Leinwand selber bauen.


Wer sich einen Beamer zugelegt hat und nur noch wenig Geld für eine Leinwand übrig hat, beziehungsweise das Geld dafür sparen will, der kann sich eine Beamer Leinwand selber bauen.

Eine Leinwand mit Holzrahmen

  • Wer eine feste Leinwand benötigt, besorgt sich fünf Holzleisten ( Maße 2 mal 1,8 Meter und 3 mal 1 Meter), sechs Winkel sowie Schrauben und eventuell einen Tacker beim Fachhändler. Die Leinwand sollte eine bestimmte Größe haben, dabei empfiehlt es sich, ein 16:9 Format mit den Abmessungen 180 mal 110 Zentimeter zu wählen.
  • Der Stoff zum Überspannen muss weiss, fest und undurchsichtig sein. Dafür eignet sich zum Beispiel Silo-Stoff oder ein weisses Rolo. Eine Tischdecke oder ein Segeltuch sind zu matt, was zu einem dunklen Bild führt. Die teuerste Variante ist professionelle Leinwandfolie aus dem Fachhandel.

Die Anleitung für alle, die eine Beamer Leinwand selber bauen wollen

  • Die zwei längeren Holzleisten müssen parallel auf einer festen Unterlage ausgelegt werden. Dann muss an einem Ende die kleinere Holzleiste so eingefügt, dass sie genau passt. Anschließend wird zuerst an einer Ecke ein Winkel angelegt und mit den Schrauben durch einen Akkuschrauber befestigt, indem die Schrauben in die Winkellöcher eingedreht werden. Wenn dies nicht funktioniert, muss vorher ein kleines Loch mit einem spitzen Gegenstand eingekerbt werden.
  • Dieser Vorgang wird an der anderen Ecke und dem anderen Ende der Holzleisten wiederholt, sodass nun ein festes Rechteck aus den Leisten entstanden ist. Die letze verbliebene Leiste kommt genau in die Mitte (Vorgang wie vorher). Der letzte Akt ist das Tackern des weißen Stoffes an die Holzleisten. Der Stoff muss straff gespannt werden und danach an den Ecken und zusätzlich in der Mitte der vier Außenleisten getackert werden. So einfach kann man eine Beamer Leinwand selber bauen.

Wandbefestigung

  • Wer eine Beamer Leinwand selber bauen will, muss sich auch um die Befestigung kümmern. Entweder man befestigt die Leinwand mit Schrauben oder durch Schnüre an der Wand beziehungsweise an der Decke. Eine der Befestigungsvarianten mit Schrauben ist, einen Winkel zu verwenden, der in der Mitte der langen Holzleiste angeschraubt wird und sich dann durch einen Haken oder eine Schraube an der Wand einfädeln lässt.
  • Wichtig ist, dass der Winkel wirklich in der Mitte befestigt wird, denn minimale Abweichungen führen zu einer schiefen Leinwand. Außerdem muss der Winkel ein mittiges Loch zum Befestigen haben. Die zweite Variante ist beispielsweise eine Rohrschelle oder Wandbefestigung für Regalleiter, die auch mittig befestigt wird und wie vorher mit einer Schraube oder mit einem Haken an der Wand gehalten wird.
  • Die Schnüre sorgen für eine bessere Stabilität und ein besseres Gleichgewicht. An den beiden Enden der Leiste werden Schrauben eingedreht und an ihnen dann die Schnüre befestigt. Natürlich müssen sie mit der gleichen Abmessung an der Wand oder an der Decke aufgehängt werden können.