Beheizbare Handschuhe - Tipps zum Kauf

Beheizbare Handschuhe gibt es in verschiedenen Modellen, wobei der Fachhändler gerne mit Tipps zum Kauf und Erfahrungsberichten hilft.


Wenn nach so vielen Monaten gemäßigten Wetters die ersten Schneeflocken fallen, geht fast jeder gerne raus. Man greift sich, wenn vorhanden, beheizbare Handschuhe und auf geht’s zum Spaziergang, einem Ausritt oder auf eine Motorradtour durch die schöne weiße Pracht. Im Laufe der Wochen, die die Kälte durchaus anhalten kann, schwächt sich die Freude an dem weißen Nass dann doch merklich ab. Der Winter bringt an Kälteeffekten nämlich neben all dem Schönen, das ihn ausmacht, auch eiskalte Hände. Darauf können speziell die Motorradfahrer liebend gern verzichten, zumal bei ihnen auch noch der Fahrtwind dazu kommt, dessen Kälteeffekt vielfach mächtig unterschätzt wird.

Sicherheitsaspekte
Die Industrie bietet daher beheizbare Handschuhe an, um dem Problem kalter Motorradfahrerhände ein Ende zu bereiten. Kalte Hände stellen für Motorradfahrer nämlich ein hohes Risiko dar. Die Finger werden taub und damit gefühllos, was zu einer verminderten Reaktionsschnelligkeit beispielsweise beim Bremsen und schlimmstenfalls zu einem dadurch bedingten Unfall führen kann. Durch beheizbare Handschuhe bleiben die Hände nach wie vor warm, gut durchblutet und in der Lage, die Maschine zu kontrollieren. Beheizbare Handschuhe werden an den kalten Tagen als absolutes Wohlfühl-Produkt geschätzt. Sie sind natürlich nicht nur für Motorradfahrer, sondern auch für andere Kundengruppen ein absoluter Segen, die viel draußen sein und ihre Hände dabei ebenfalls ruhig halten müssen. Dies gilt beispielsweise für Reiter, Jäger, Postfahrradfahrer und andere.

Funktionsweise
Beheizbare Handschuhe werden in verschiedenster Weise zumeist elektrisch mit Wärme versorgt. Beheizbare Handschuhe für Motorradfahrer sind mit dem Stromkreislauf des Motorrades direkt verbunden. Für Reiter und Jäger wiederum ist die elektrische Quelle vielfach ein kleines batteriebetriebenes Gerät, das aufgrund seiner Größe ideal in jede Jackentasche passt, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Ganz alternativ beheizbare Handschuhe werden durch ein dazugehöriges, zuvor in der Mikrowelle erhitztes Gelkissen, über Stunden hinweg warm gehalten. Für beheizbare Handschuhe gelten dieselben Ansprüche wie für normale, qualitativ hochstehende Handschuhe. Man sollte bei aller Technik nicht vergessen, dass beheizbare Handschuhe neben der Beheizung auch über eine wasser- und winddichte Oberhaut der Handschuhe sowie über ein wärmendes Innenfutter verfügen sollten, das die erzeugte Wärme zusätzlich speichert.