Behindertentestament - Muster

Vererben zugunsten behinderter Menschen – was muss man bei dem Behindertentestament beachten?


In der Regel kann ein Behindertentestament (Vererben zugunsten behinderter Menschen) vom Erblasser eigenhändig geschrieben oder von einem Notar oder Rechtsanwalt aufgesetzt werden.

Folgende grundlegende Informationen sollten in einem Behindertentestament angeführt sein:
Nennung des behinderten Menschen zum Vorerben bei Ableben des Erblassers, wobei vorab geklärt werden muss ob dieser nicht befreit, befreit oder teilweise befreit sein sollte. Der Erbanteil des behinderten Menschen (Vorerben) muss über dem gesetzlichen Pflichtteil liegen. Es muss ein Nacherbe bekanntgegeben werden (zum Beispiel das nicht behinderte Geschwisterkind oder einer sozialen Organisation für Behindertenbetreuung). Des Weiteren sollte eine lebenslange Dauertestamentsvollstreckung für die Vorerbschaft angegeben werden. Zuletzt muss die Nennung eines Testamentsvollstreckers und deren Nachfolger sowie die Verwaltungsverfügung für den Testamentsvollstrecker im Behindertentestament angegeben werden.

Muster eines vom Erblassers eigenhändig geschriebenes Behindertentestaments
Ich, Thomas Mustermann, wohnhaft in 11100 Musterstadt, Musterweg 1, überlasse hiermit meinem geistig behinderten Sohn Martin Mustermann, wohnhaft in 11100 Musterstadt, Musterweg 1 als nicht befreiten Vorerben das Grundstück in 11100 Musterstadt, Musterweg 1 auf Lebenszeit. Des Weiteren soll meine Tochter Judith Mustermann, wohnhaft in 11100 Musterstadt, Musterweg 3, die Sparbücher im Wert von 500.000 Euro erhalten und gleichzeitig als Testamentsvollstreckerin für meinen behinderten Sohn Martin Mustermann eingesetzt werden. Meine Tochter Judith soll die Verpflegung und die häusliche Betreuung für meinen Sohn Martin Mustermann übernehmen. Weiters soll der jährliche Kuraufenthalt für meinen Sohn Martin Mustermann in Musterfels von meiner Tochter Judith Mustermann veranlasst und durchgeführt werden.Sollte meiner Tochter Judith Mustermann nicht mehr in der Lage sein die Betreuung und Verpflegung meines Sohnes Martin Mustermann durchzuführen, bestimme ich als Ersatztestamentvollstrecker die Behindertenorganisation "Betreutes Wohnen" in 11200 Musterfels, Musterstraße 1.
Musterstadt, am 1.1.2011 Thomas Mustermann

Das Behindertentestament muss eigenhändig vom Erblasser unterschrieben aber auch eigenhändig (also nicht mit Schreibmaschine oder von fremder Hand) geschrieben sein, ansonsten ist das Behindertentestament ungültig.
Zuletzt muss daraufhin gewiesen werden, dass es sich bei der Aufsetzung eines Behindertentestaments um eine komplexe Materie handelt wo viele Aspekte in einander greifen. Es ist daher ratsam sich vor dem Verfassen eines Behindertentestaments zusätzlich von einem Notar oder Rechtsanwalt über die rechtliche und korrekte Richtigkeit des Inhalts im Behindertentestaments beraten zulassen.